Basketball-Fanclub bekommt neue Führung

Basketball-Fanclub bekommt neue Führung

Der Fanclub des Basketball-Bundesligisten TBB Trier, Fastbreak, hat einen neuen Vorstand. Der langjährige Vorsitzende Marco Marzi hatte das Amt aus Zeitgründen abgegeben.

Trier. Fastbreak Trier ist zweifellos einer der bekanntesten Basketball-Fanclubs in Deutschland, wegen seines sozialen Engagements mit einem exzellenten Renommee versehen und wurde dafür auch mehrfach ausgezeichnet. Zudem hat Fastbreak die deutschen Basketball-Fanclub-Meisterschaften ins Leben gerufen und ist mit vier Titeln auch Rekordsieger des Wettbewerbs. Zudem werden die Fahrten zu den Bundesliga-Auswärtsspielen organisiert. Am vergangenen Wochenende standen bei den "Fastbreakern" Neuwahlen des Vorstands an, die umfangreiche Um- und Neubesetzungen zur Folge hatten. In seiner letzten Ansprache nach 12-jähriger Vorstandsarbeit (sieben Jahre als Kassenwart und fünf Jahre als 1. Vorsitzender) bedankte sich Marco Marzi bei den Weggefährten, blickte auf eine bisher sportlich erfolgreiche Saison der TBB zurück, die auch im Fanclub eine Sogwirkung hinterließ. "Wir haben wieder mehr Zuspruch, bessere Stimmung in der Arena und Nachwuchs bei den Trommlern und Fahnenschwenkern gewinnen können." Marzi stellte seinen Posten "wegen zeitlicher Überlastung" zur Verfügung, wird dem neu gewählten Vorstand aber weiterhin "mit Rat und Tat zur Seite stehen". Nach der einstimmigen Entlastung der bisherigen Führung erbrachten die Neuwahlen folgendes Ergebnis (in Klammern jeweils der Vorgänger): Erster Vorsitzender: Alexander Schmoll (Marco Marzi), zweiter Vorsitzender: Christian Schmitt (wie bisher), Kassenwart: Tobias Witz (Alexander Schmoll), Schriftführer: Christoph Becker (wie bisher), Beisitzer für Auswärtsfahrten: Andreas Lex (Markus Roßwinkel), Beisitzer für Öffentlichkeitsarbeit: Christoph Witt (wie bisher), Beisitzer für Material: Stephan Latz (wie bisher). Der 210 Mitglieder starke Club wird weiterhin soziale Projekte unterstützen.

Im April wird es eine weitere Spende für die Kinderkrebsstation des Trierer Mutterhauses geben. Alles Wissenswerte zum Fanclub von der Historie bis zu den geplanten Aktivitäten ist auf der Internetseite www.fastbreak-trier.de zu finden.

Neuer Ansprechpartner beim Fanclub ist Alexander Schmoll (Tel.: 0651/1708651, Mobil: 0177/4514396, E-Mail-Adresse: alexander_ schmoll@gmx.de oder info@fastbreak-trier.de).

wir