1. Sport
  2. Basketball

Basketball: Gibt’s einen Führungswechsel bei den Gladiators?

Basketball: Gibt’s einen Führungswechsel bei den Gladiators?

Es scheint sich was zu tun in der Führungsetage von Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier: Nach TV-Informationen wird Manager Michael Lang sein Amt in Kürze niederlegen. Ein Nachfolger steht wohl schon bereit.

Bei der ersten Saison-Heimniederlage von Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier am vergangenen Sonntag gegen Tabellenführer Mitteldeutscher BC war Alexander Meilwes schon in der Halle, sah die 72:80-Niederlage der Gladiatoren von der Tribüne aus. Es sieht so aus, als schaue Meilwes ab sofort öfter bei Heimspielen in der Arena vorbei. Denn nach TV-Informationen arbeitet der 33-Jährige seit dieser Woche in der Gladiators-Geschäftsstelle mit Manager Michael Lang zusammen.
Von Vereinsseite möchte sich vorerst niemand zu diesem Thema äußern. Doch aus dem Club-Umfeld ist zu vernehmen, dass Lang, der seit Sommer 2015 für die Gladiatoren arbeitet, seinen Posten zum Jahresende räumen und Alexander Meilwes bis dahin als seinen Nachfolger einarbeiten wird. Warum Lang geht, bleibt offen.
Meilwes kennt sich aus im Basketball-Geschäft. Er arbeitete acht Jahre lang für Ex-Bundesligist Artland Dragons Quakenbrück, zunächst als Geschäftsstellenleiter, mit 28 Jahren wurde er dann Geschäftsführer des Clubs. Unter seiner Regie erreichten die Niedersachsen viermal die Playoffs, dreimal reichte es sogar fürs Halbfinale, zudem spielten sie mehrmals in dieser Zeit in europäischen Wettbewerben.

Nachdem sich Quakenbrücks Großsponsor Günter Kollmann im Mai 2015 zum Rückzug entschied und die Dragons damit aus der BBL verschwanden, endete auch Meilwes Engagement in der Kleinstadt zwischen Osnabrück und Cloppenburg. Meilwes entschied sich dagegen, den Schritt mit in die ProB zu gehen, in der die Dragons derzeit unter dem früheren Trierer Spieler und Nachwuchstrainer Dragan Dojcin spielen.

Allerdings half Meilwes 2015 noch mit, um den Übergang von der BBL in die ProB möglichst reibungslos zu gestalten. In Quakenbrück ist heute noch viel Positives über Meilwes zu hören. Aus Dragons-Vereinskreisen heißt es, Meilwes sei ein "umgänglicher Typ", der in entscheidenden Situationen allerdings deutlich seine Meinung kommuniziere.

Welcher Tätigkeit Meilwes nach seinem Ausscheiden in Quakenbrück im Sommer 2015 bis heute nachgegangen ist, ist nicht bekannt.

Stand Ermittlungen TBB-InsolvenzWas ist aus den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz anlässlich der Insolvenz der TBB Trier geworden? Wie die für Wirtschaftsstrafsachen zuständige Staatsanwaltschaft Koblenz dem TV im August 2015 bestätigt hatte, hat sie ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Insolvenzverschleppung und des Verstoßes gegen Paragraf 266a Strafgesetzbuch eingeleitet - dahinter steckt: das Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt. Jetzt hat der TV erneut in Koblenz nachgefragt, wie der aktuelle Sachstand ist. "Aufgrund des Umfangs konnten die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen werden", sagt Oberstaatsanwalt Hans Peter Gandner.
Gegen wen die Behörde ermittelt, gibt sie damals wie heute nicht bekannt.Die verantwortlichen Personen bei der Treveri Basketball AG waren Vorstand Sascha Beitzel, Geschäftsführer Sebastian Merten sowie Geschäftsstellenleiter Bernd Haasenritter.