| 20:36 Uhr

Basketball: Helge Patzak heuert bei luxemburgischem Erstligisten an

Helge Patzak. TV-Foto: Friedemann Vetter
Helge Patzak. TV-Foto: Friedemann Vetter
Larochette. Neue Aufgabe für Basketball-Trainer Helge Patzak (38): Der frühere Trierer Bundesliga-Spieler wird künftig den luxemburgischen Erstliga-Aufsteiger BBC Arantia Larochette trainieren.

Larochette. Larochette in der luxemburgischen Schweiz, im Deutschen auch unter dem Namen Fels bekannt: Dort hatte General Patton kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs mal sein Hauptquartier, drei Generationen zuvor hatte Schriftsteller Victor Hugo mehrfach Urlaub im Ort gemacht, sagt Google. Die 2000-Einwohner-Gemeinde, in der mehr Portugiesen als Luxemburger leben, ist ab Herbst um eine sportliche Attraktion reicher. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist der BBC Arantia in der höchsten Basketball-Liga angekommen. Die Mission Klassenerhalt gehen die Luxemburger mit einem Trie rer Trainer an: Helge Patzak, TV-Kolumnist und im vergangenen Jahr beim Drittligisten Wasserbillig, beginnt zum 1. August beim Aufsteiger. Wobei das mit dem Arbeitsbeginn relativ ist, wie der Lehrer am Wittlicher Peter-Wust-Gymnasium sagt. "Es ist schon vorher viel zu tun - bei der Kader- und Saisonplanung. Aber ich helfe auch im Marketing mit", sagt der 38-Jährige, der sechs Jahre lang im Bundesliga-Kader der Trierer Basketballer gestanden hatte. Als Trainer hatte er die DJK/MJC Trier in die Regionalliga I geführt. Interesse von luxemburgischen Erstligisten habe es schon vorher gegeben, "aber zum ersten Mal hat es gepasst". Denn viele Erstligisten setzen auf einen Profi-Coach, der mehrere Mannschaften trainiert - das war schon zeitlich kein Thema für den Trierer. "Ich fahre drei Mal in der Woche zum Training, eine vierte Einheit übernimmt nach Absprache mein Co-Trainer." Patzak peilt den Klassenerhalt in der Liga an. Das Niveau der Liga verortet er zwischen Pro A (zweithöchste Klasse in Deutschland) und Pro B.
Nach einer Woche Urlaub geht es für Patzak ins Basketball-Camp nach Las Vegas; eine Spieleragentur hat ihn als Trainer engagiert. "Das ist ein Camp für Spieler, die auf Vereinssuche sind. Viele von ihnen zieht es nach Europa, darum wollte die Agentur einen europäischen Trainer", sagt er. "Vielleicht finde ich dort noch einen Spieler für mein Team." Auch für Trierer Fans dürfte Larochette zum Ausflugsziel werden. Dort wird am 21. September die TBB im öffentlichen Vorbereitungsspiel auf Charleroi treffen. AF