Basketball: Nur noch wenige Sitzplätze für den Allstar-Day

Basketball: Nur noch wenige Sitzplätze für den Allstar-Day

Die Basketball-Bundesliga rechnet beim traditionellen Allstar-Day am 22. Januar mit einer vollen Arena Trier. Es werden auch Stehplatzkarten angeboten.

Trier. (AF) "Es sind nur noch wenige Sitzplätze zu haben", sagt Felix Kaiser, Marketing-Assistent der BBL zum Allstar-Day am 22. Janaur. Deshalb seien nun auch Stehplatz-Tickets erhältlich. Die Plätze befinden sich ringsum hinter den Sitzreihen. Beibehalten werden soll bei der BBL-Veranstaltung auch der im Dezember bei TBB-Spielen eingerichtete Stehplatz-Block. Der Allstar-Day wird zum ersten Mal in Trier ausgetragen. Die letzte Auflage vor einem Jahr in Bonn war mit 6000 Zuschauern ausverkauft. Höhepunkt des Abends wird das Aufeinandertreffen der Süd- und Nord-Allstars sein. Für die Süd-Auswahl wurde der Trierer Flügelspieler Philip Zwiener in die Startformation gewählt. Ein weiterer TBB-Spieler nimmt am Dunking-Wettbewerb teil. John Bynum misst sich mit Quantez Robertson (Frankfurt), Torrell Martin (Bremerhaven), Mark Dorris (Hagen), einem Qualifikanten und Steven Wright (Düsseldorf), der den aus Göttingen abgewanderten Cornelius Adler ersetzen wird. Um die offenen deutschen Drei-Punkte-Meisterschaften spielen Jacob Burtschi (Hagen), Pete Campbell (Bayreuth), Casey Jacobsen (Bamberg), Adam Hess (Artland) und Philipp Schwethelm (Bremerhaven) sowie ein Herausforderer, der am Vormittag der Veranstaltung ermittelt wird. Im vergangenen Jahr siegte Taylor Rochestie (Göttingen).

Pokal: Die TBB hat eine starke Hinrunde hinter sich - aber zur Teilnahme an der Pokalrunde reichten die neun Siege nicht. Da Double-Gewinner Bamberg als Veranstalter des Top-4-Turniers am 2./3. April gesetzt ist, werden die drei Teams in einer K.o.-Runde ermittelt. Die bestplatzierten Teams der Liga treffen aufeinander: Frankfurt, die Artland Dragons, Berlin, Oldenburg, Braunschweig und Bonn werden in einer Qualfikationsrunde am 9. Februar die Top-4-Teilnehmer unter sich ausmachen.