1. Sport
  2. Basketball

Basketball: TBB-Flügelspieler Nate Linhart zieht’s nach Venedig

Basketball: TBB-Flügelspieler Nate Linhart zieht’s nach Venedig

Seit dem heutigen Montag ist es Gewissheit: US-Flügelspieler Nate Linhart wird in der nächsten Saison nicht mehr für den Basketball-Bundesligisten TBB Trier spielen. Der 26-Jährige schließt sich dem italienischen Erstligisten Reyer Venezia in Venedig an. Das bestätigte der Club auf seiner Homepage.

TBB-Cheftrainer Henrik Rödl hatte schon kurz nach Saisonende wenig Hoffnung vermittelt, Linhart halten zu können. Zwei Jahre lang spielte der aus Ohio stammende Small Forward bei der TBB. Schon im ersten Jahr in der BBL avancierte er zu den Publikumslieblingen, im zweiten Jahr war Linharts Rolle im Team noch größer.

Linhart gehörte zu den defensivstärksten Spielern der Liga, aber auch in der Offensive war er ein wichtiger Faktor. So bekam der sympathische 26-Jährige gleich einige Spitznamen verpasst, wie The Steal Deal (keiner "klaute" bei der TBB öfter dem Gegner den Ball) oder auch "Nate the Great".

Auch abseits des Feldes punktete Linhart mit seiner Art - etwa mit seinem Interesse für die europäische Kultur. So verließen nur wenige US-Profis Trier mit so guten Deutschkenntnissen wie Nate Linhart.

Nate Linhart bedankt sich in einem Statement via volksfreund.de bei den Fans und Trainer Henrik Rödl. Es sei eine "sehr schwere Entscheidung" gewesen, Trier und die TBB zu verlassen. Er habe sich sehr wohl gefühlt: "Es war wie eine Familie." Linhart freut sich auch auf seine neue Herausforderung in Venedig: "Das ist ein großer nächster Schritt für mich." Der TBB wünscht er viel Erfolg in der nächsten Saison. "Vielleicht sieht man sich schon bald wieder!"

Hier Linharts Statement im Originaltext: "I first want to thank Henrik for the opportunity he provided me in coming to Trier. I want to thank the entire Trier organization as well. It's really like a family. I especially want to thank every one of the fans in Trier for all of their support the last 2 years. It was a very tough decision to leave Trier because of how comfortable I felt with everyone there. However I feel it's necessary to always be challenging yourself and this will be a great next step for me. Who knows what the future will hold, I'm just excited to be given a new opportunity. I wish TBB only success this year. Maybe we'll see each other again soon!"

.