Basketball: TBB Trier lässt Göttingen keine Chance

Basketball: TBB Trier lässt Göttingen keine Chance

Basketball-Bundesligist TBB Trier hat sich am Samstagabend in Göttingen nach zuvor zwei Niederlagen eindrucksvoll zurückgemeldet: Dem Team von Cheftrainer Henrik Rödl gelang bei den Niedersachsen ein souveräner 71:60-Sieg.

(AF) Der Trierer Erfolg war zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet. Schon im ersten Viertel führte die TBB zweistellig, kurz vor der Pause schraubten der gut aufgelegte Philip Zwiener und Co. die Führung auf 22 Punkte hoch. Da konnte auch im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen. Bester Trierer Schütze beim 71:60 war Zwiener (17) bei seinem ersten längeren Einsatz in dieser Saison vor Center Maik Zirbes (16) und E.J. Gallup (15). Für die TBB war es der erste Auswärtssieg in der Saison. Die Göttinger haben sich nach nur einem Sieg aus fünf Spielen dagegen im Tabellenkeller festgesetzt.

TBB Trier: Zwiener (17 Punkte), Zirbes (16), Gallup (15), Dojcin (11), Joyce (7), Bynum (3), Seiferth (2), Saibou (0), Piacard (0) Göttingen (beste Schützen): Sykes (19), Louis (13), Horne (7)