1. Sport
  2. Basketball

Basketball: TBB Trier mit souveränem Sieg gegen Bonn - Marsh kehrt zurück

Basketball: TBB Trier mit souveränem Sieg gegen Bonn - Marsh kehrt zurück

Basketball-Bundesligist TBB Trier hat beim Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn ein Ausrufezeichen gesetzt: Die Trierer gewannen den Klassiker vor über 4200 Zuschauern ungefährdet mit 65:48.

(AF) 67 Punkte - und das in einer Halbzeit. Diese eindrucksvolle Statistik hatten die Telekom Baskets Bonn zuletzt in der zweiten Halbzeit beim 103:102 gegen Hagen vorgelegt. 67 Punkte hätten den Bonnern am Samstagabend für einen Sieg in Trier gereicht. Aber die Baskets waren nicht einmal nah dran. Mit dem 65:48 (30:22) gelang den Trierern nicht nur der erste richtige lockere Sieg der Saison.

Das Spiel zeigte auch, dass die TBB gerade in der Defensive bestens aufgelegt ist. Die TBB hatte den alten Rivalen praktisch von Beginn an im Griff. Beste Trierer Schützen waren Dru Joyce (12 Punkte), Oskar Faßler (12) und Philip Zwiener (11). TBB-Trainer Henrik Rödl war hochzufrieden mit dem Auftritt seines Teams: "Wir haben heute sehr gut verteidigt. Besser werden muss die Freiwurfquote - aber ansonsten bin ich sehr glücklich mit der Leistung."

Die TBB hat nach sechs Partien ein ausgeglichenes Punktekonto. Demnächst stehen für die Trierer drei Auswärtsspiele in Hagen (3.11.), Ludwigsburg (6.11.) und Berlin (9.11.) an. Am Rande des Spiels teilte die TBB zudem mit, dass James Marsh zum Club zurückkehrt. Der Ex-Nationalspieler, der in der vergangenen Saison Marketing-Chef bei der TBB war, kehrt als Sport-Koordinator zum Club zurück. Die Position des Managers ist weiterhin vakant.