1. Sport
  2. Basketball

Basketball: Trier gewinnt in Luxemburg, Trainer unzufrieden

Basketball: Trier gewinnt in Luxemburg, Trainer unzufrieden

Basketball-Zweitligist Gladiators Trier hat das vierte Saisonvorbereitungsspiel gewonnen: Beim luxemburgischen Erstligisten Ettelbrück gewann das Team von Trainer Marco van den Berg mit 89:88 (36:39). Trotz des Sieges war van den Berg unzufrieden mit der Leistung seines Teams: "Es kann nicht sein, dass wir im ersten Viertel neun Korbleger nicht treffen", schimpft der Niederländer.

"Wir waren nicht scharf genug von Beginn an." In der Offensive seien seine Spieler zu ungeduldig gewesen, in der Verteidigung habe die Kommunikation gefehlt. "Es kann sein, dass das mit dem Trainingslager zu tun hat, aber wir wissen nun, dass wir noch viel Arbeit haben bis zum Saisonstart."
Nach verschlafenem ersten Viertel (15:25) kämpften sich die Trierer zurück ins Spiel. Am Ende setzte Brandon Spearman den Schlusspunkt zum 89:88. Kevin Smit knickte im Spiel um, muss voraussichtlich bis Montag aussetzen. Neuzugang Ryan Nicholas verspürte nach der Partie Probleme an der Ferse und muss am heutigen Freitag zur MRT-Untersuchung. Zudem fehlte Neuzugang Pablo Coro wegen seiner Sprungelenksverletzung. mfr
Heute tritt Trier zum nächsten Test um 18.15 Uhr beim belgischen Erstligisten Mons-Hainaut an.