1. Sport
  2. Basketball

Basketball: Trier vor anstrengendem Wochenende

Basketball: Trier vor anstrengendem Wochenende

Trier (mfr) Das wird kein entspanntes Wochenende für Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier. Am heutigen Samstagmittag startet das Team von Trainer Marco van den Berg ins belgische Kortrijk.

Dort steht am Abend (19.30 Uhr) Testspiel Nummer zwei der Saisonvorbereitung auf dem Programm. Gegner diesmal: der belgische Rekordmeister Oostende. Nach einer Nacht im Hotel in Kortrijk geht's dann am Sonntag nach Antwerpen. In der belgischen Hafenstadt treffen die Gladiatoren am Sonntag um 18 Uhr auf Antwerpen, den Tabellenzweiten der vergangenen Erstliga-Saison in Belgien. "Oostende und Antwerpen sind mit Aalst und Charleroi die Top-Teams in Belgien", betont Coach van den Berg. "Das werden schwere Aufgaben, aber das haben wir bewusst so gewählt, denn gegen starke Gegner sieht man eher, was noch nicht rund läuft." Nach der deutlichen Niederlage gegen Aalst am vergangenen Mittwoch hatte Triers Trainer seine erfahrenen Spieler mit den Worten "zu viele befinden sich im Versteck-Modus" kritisiert. Er erwarte nun eine Verbesserung, betont der Niederländer.
Center Kilian Dietz wird nach seinen Knieproblemen am Wochenende noch nicht spielen können. "Geplant ist, dass er am Montag ins Training einsteigt", informiert Marco van den Berg.