Bayern-Basketballer verlieren in Würzburg

Bayern-Basketballer verlieren in Würzburg

Die Basketballer des FC Bayern München bleiben in der Bundesliga ein gern gesehener Gast. Das Team von Trainer Dirk Bauermann verlor im Aufsteiger-Duell bei den s.Oliver Baskets Würzburg mit 55:64 (29:26) und kassierte damit die vierte Auswärtsniederlage in Serie.

Vor 3140 Zuschauern in der ausverkauften Arena war Ricky Harris mit 15 Punkten bester Werfer bei den Gastgebern. Bei den Bayern kamen Jonathan Wallace, Steffen Hamann und Jared Homan auf je neun Zähler. Die Münchner erwischten den besseren Start und zogen zu Beginn mit 12:0 davon. Doch danach kämpften sich die Franken zurück und hatten am Ende die besseren Nerven.

Mehr von Volksfreund