1. Sport
  2. Basketball

BBL weitet Jugendprogramm aus

BBL weitet Jugendprogramm aus

Die Basketball Bundesliga (BBL) weitet ihre Nachwuchsarbeit aus. Von dieser Saison an wird die BBL das Konzept eines im vergangenen Jahr bei ALBA Berlin gestarteten Jugendprogramms übernehmen.

Zusätzlich werden die Brose Baskets aus Bamberg, die EWE Baskets Oldenburg und der FC Bayern München daran teilnehmen. Die BBL stellte die Akademie gemeinsam mit Spielern der vier Clubs in München vor. Mit dem Angebot „möchten wir Kinder verschiedener Altersgruppen für die Sportart Basketball begeistern“, sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer bei der Präsentation. In einem Trainingsparcours können Kinder und Jugendliche von sieben bis 15 Jahre etwa bei Vereinsturnieren und Profispielen ihre Basketball-Fähigkeiten testen.