1. Sport
  2. Basketball

Braumann als Präsident der BBL wiedergewählt

Braumann als Präsident der BBL wiedergewählt

Thomas Braumann ist als Präsident der Basketball Bundesliga einstimmig wiedergewählt worden. Der 59 Jahre alte Bremer erhielt auf der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Basketball Bundesliga am Wochenende das Vertrauen für drei weitere Jahre.

Braumann geht damit bereits in seine vierte Amtszeit. Ebenfalls einstimmig für drei Jahre wiedergewählt wurden die Vize-Präsidenten Alexander Reil (1. Vorsitzender Neckar Riesen Ludwigsburg), Marco Baldi (Geschäftsführer ALBA Berlin) und Robert Wintermantel (Geschäftsführer Walter Tigers Tübingen).

Braumann zeigte sich erfreut über den „sehr starken Vertrauensbeweis“. Der BBL-Präsident sieht die Liga weiter auf einem sehr guten Weg. „Der Zuschauerrekord, die neuen TV-Verträge und die Tatsache, dass so viel Geld wie noch nie im System ist: All das hat dazu geführt, dass wir den Abstand zur spanischen Liga weiter verkürzt haben“, sagte Braumann. Die Liga sei damit nach wie vor auf Kurs, „im Jahr 2020 die stärkste nationale Liga in Europa zu sein.“