Braunschweig gewinnt Kellerduell gegen Frankfurt

Braunschweig gewinnt Kellerduell gegen Frankfurt

Die New Yorker Phantoms Braunschweig haben das Kellerduell der Basketball Bundesliga für sich entschieden. Die Niedersachsen gewannen gegen die Fraport Skyliners Frankfurt mit 73:66 (46:35) und machten damit einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib.

Braunschweig liegt nun zwei Siege vor den auf dem vorletzten Platz rangierenden Frankfurtern. Zudem haben die Phantoms den direkten Vergleich für sich entschieden.

Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel im zweiten Viertel, als die Phantoms phasenweise auf 16 Punkte davonzogen (42:26). Im dritten Abschnitt betrug der Vorsprung zwischenzeitlich sogar 17 Zähler (63:46), ehe die Frankfurter zumindest ein wenig Kampfgeist entwickelten. In den letzten zehn Minuten kamen die Gäste noch einmal auf fünf Punkte heran (66:71), für die Wende reichte es aber nicht mehr.

Bester Werfer bei Braunschweig war Dennis Schröder (18 Punkte), bei den Skyliners kam Devin Gibson auf 13 Zähler. In einem weiteren Nachholspiel setzten sich die s.Oliver Baskets Würzburg mit 76:60 (35:34) gegen den Mitteldeutschen BC durch. Erfolgreichster Schütze war Jimmy McKinney (16)

Mehr von Volksfreund