1. Sport
  2. Basketball

Brose Baskets warten weiter auf Sieg

Brose Baskets warten weiter auf Sieg

Nach der vierten Niederlage im vierten Spiel der Euroleague-Zwischenrunde mussten die Brose Baskets aus Bamberg die Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen.

„Sie waren in jeder Phase der zweiten Halbzeit besser“, sagte der Bamberger Coach Chris Fleming. „Wir haben in den letzten 22 Minuten nicht gut genug gespielt.“

Mit 76:94 (46:47) hatte der deutsche Basketball-Meister gegen das türkische Spitzenteam von Efes Istanbul verloren, in der zweiten Halbzeit war das Team eingebrochen. In den ersten Partien hatten die Franken bereits Niederlagen gegen Unicaja Malaga, Real Madrid und ZSKA Moskau hinnehmen müssen.

„Jede Niederlage ist enttäuschend. Aber wir dachten, dass wir heute eine Chance hätten“, betonte Guard Sergerio Teddy Gipson und hob die gute Leistung in der ersten Hälfte hervor. Nach der Pause habe man dagegen enttäuscht, befand der Amerikaner.

Wie ALBA Berlin warten die Franken auf ihren ersten Sieg. In der Tabelle sind die Bamberger vor dem Team aus der Hauptstadt Vorletzter. Am kommenden Spieltag am 24. Januar wird in jedem Fall eine Serie reißen: Dann treten die beiden deutschen Vertreter in Berlin gegeneinander an.