Das Warten auf Rödls Entscheidung - Mögliche Nachfolger melden sich

Das Warten auf Rödls Entscheidung - Mögliche Nachfolger melden sich

Am 15. Juni wird Henrik Rödl offiziell bekanntgeben, ob er als Trainer der TBB-Basketballer weitermacht oder nicht. Derweil melden sich bereits mögliche Nachfolgekandidaten. Die finanzielle Planung läuft auf Hochtouren.

Trier. Von wegen ruhige Sommerpause: Bei der neu gegründeten Trierer Ballsportbewegung UG (TBB) herrschen derzeit alles andere als entspannte Zeiten. Die Planungen für die neue Saison in der Pro A, der zweiten Basketball-Bundesliga, laufen derzeit auf vollen Touren. Zwei Daten sind dabei in den kommenden Wochen maßgeblich. Zum einen der 15. Juni: An jenem Montag will der bisherige Trainer Henrik Rödl erklären, ob er weiterhin an der Trierer Seitenlinie steht, oder ob er dem Verein zukünftig nur noch in beratender Rolle zur Verfügung steht.
Prozesse transparent gestalten


Das andere Datum ist der 29. Juni. An jenem Montag will der Verein seinen neuen Manager Michael Lang vorstellen, der zurzeit noch einen Lehrauftrag für Sportökonomie im Ausland wahrnimmt. "Erst dann", so sagt es Arena-Chef Wolfgang Esser, "kann gemeinsam mit Michael Lang darüber nachgedacht werden, wer der neue ehrenamtliche Geschäftsführer des Clubs wird".
Bei den Lizenzierungsanträgen für die Pro A hatte die TBB nach eigenen Angaben einen Saisonetat von 1,4 Millionen Euro angesetzt. "Es ist ganz wichtig zu betonen, dass diese 1,4 Millionen Euro noch nicht vertraglich gesichert sind", erklärt Esser. Bis zum 30. Juni müssen 60 Prozent der Sponsoringeinnahmen, die bisher vornehmlich als Absichtserklärungen vorliegen, mittels gültiger Verträge abgedeckt sein.
Die neue TBB will nach eigenen Angaben alle Prozesse transparent gestalten. Aus diesem Grund ist für den 15. Juni ein weiterer Info-Abend geplant. Um 18 Uhr soll dann die Personalie Rödl an erster Stelle stehen. Sollte sich Rödl gegen ein weiteres Engagement an der Mosel entscheiden, gäbe es nach TV-Informationen bereits mehrere Kandidaten für das Traineramt. Mehrere Übungsleiter wurden über ihre Berater bereits an der Mosel angeboten. Der Verein äußert sich zu diesem Thema nicht. "Erst wenn Henrik Rödl sich am 15. Juni offiziell entschieden hat, werden wir uns zur Trainerfrage äußern", heißt es. mfr