DBB trauert um Ex-Präsident Geggus

DBB trauert um Ex-Präsident Geggus

Der deutsche Basketball trauert um Roland Geggus. Der langjährige Präsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB) starb bereits in der vergangenen Woche überraschend im Alter von 62 Jahren, wie der DBB mitteilte.

Geggus stand von 1994 bis 2006 an der Spitze des Verbandes, an der er sich besonders um den Damen-Basketball bemühte. In seine Präsidentschaft fiel auch die Damen-Weltmeisterschaft in Deutschland 1998.

Auch die größten Erfolge der Herren um Superstar Dirk Nowitzki, die Bronze-Medaille bei der WM 2002 und die Silber-Medaille 2005 bei der Europameisterschaft, begleitete Geggus. 2006 wurde der Badener mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, zudem wurde er zum Ehrenpräsidenten des Verbandes ernannt.

„Ich bin bestürzt und tief traurig. Roland hat für den Basketball in Deutschland enorm viel bewegt und er hinterlässt eine große Lücke“, sagte DBB-Präsident Ingo Weiss, der 2006 die Nachfolge von Geggus antrat.