| 17:06 Uhr

Rollstuhl-Basketball
Dolphins-Trainer freut sich über „stärkste Saisonleistung“

Wappen_Dolphins_2015
Wappen_Dolphins_2015 FOTO: TV / Lambrecht, Jana
Trier/München. (AF) Auswärts rollt’s bei den Doneck Dolphins Trier. Bei den Iguanas München gab’s für den Trierer Rollstuhlbasketball-Bundesligisten den dritten Sieg im dritten Auswärtsspiel. Spielertrainer Dirk Passiwan war mit der Vorstellung seines Teams beim 79:62 (45:27) sehr zufrieden. „Das war unser bestes Saisonspiel bisher, eine wirklich gute Teamleistung“, lobt Passiwan, der mit 28 Punkten und 17 Rebounds auch einigen Anteil daran hatte.

„Wir haben München zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kommen lassen und haben das ganze Spiel über dominiert. Auch defensiv haben wir 30 Minuten lang richtig gut gestanden.“ Nur im letzten Viertel wurden die Trierer, die zwischenzeitlich mit 27 Punkten Vorsprung führten, etwas nachlässiger. „Sonst hätten wir höher gewonnen“, sagt Passiwan. Alle acht eingesetzten Trierer Spieler punkteten gegen das Team um Nationalspieler Sebastian Magenheim und den Ex-Trierer Kim Robins.

„Das war ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um die Playoffs , darauf können wir aufbauen“, bilanziert der Trierer Trainer. Für die Dolphins geht es am 17. November in der Liga weiter – mit dem Heimspiel gegen Zwickau.

Dolphins: Passiwan 28, Dadzite 16, Rossi 12, Wright 9, Beijer 8, Davey 2, Heimbach 2, Peters 2

München: Mach 20, Robins 16, Magenheim 14