1. Sport
  2. Basketball
  3. Dolphins

Bekonder Zitronenkrämerlauf kehrt zurück nach 2 Jahren Corona-Pause

Landschaftslauf : Bekonder Zitronenkrämerlauf kehrt zurück

Der Landschaftslauf zum geschichtsträchtigen Wegkreuz auf den Moselhöhen findet am 13. Februar nach zwei Jahren wieder zugunsten der Welthungerhilfe statt.

„Bekond blüht auf“ heißt ein Projekt, bei dem rund um den 1000-Einwohner-Ort zwischen Trier und Wittlich im vergangenen Herbst 10 000 Tulpenzwiebeln gesetzt wurden, die im Frühjahr mit ihrer Blütenpracht den Menschen Zuversicht in der Corona-Zeit geben sollen. „Hoffnungsschimmer brauchen wir“, sagt Kaspar Portz vom Verein Bekond aktiv auch mit Blick auf die Laufszene. Deshalb plante der engagierte Organisator (außer Läufen, auch Mountainbike-Rennen und bei der Fairplay-Tour) schon seit einigen Wochen die Wiederkehr des Bekonder Zitronenkrämerlaufs - und konnte am Donnerstagabend einen Erfolg vermelden. Das Konzept für sei unter den momentan Bedingungen akzeptiert worden. „Wir werden es versuchen“, sagt Portz mit Blick auf die 13. Auflage am 13. Februar (11 Uhr). Abergläubisch ist er sowieso nicht.

Der Zitronenkrämerlauf über wahlweise 6,5 Kilometer und knapp zwölf Kilometer wird natürlich unter gewissen Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden müssen. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 begrenzt. Zugelassen sind nur vollständig gegen Covid-19 immunisierte Personen (sowie Minderjährige). Bei der Startnummernausgabe, im Startbereich und nach Zieleinlauf gilt Maskenpflicht. Ganz wichtig: Anmeldungen sind nur bis Freitag, 11. Februar per E-Mail an moselhoehenbiker@web.de möglich. Nachmeldungen vor Ort werden nicht angenommen, betont Portz.

Wie schon vor der Pandemie wird der Zitronenkrämerlauf ein Benefizlauf zugunsten der Deutschen Welthungerhilfe (DWH). Startgeld wird nicht verlangt. Dafür bitten die Bekonder um Spenden für DWH-Projekte in Entwicklungsländern. Die Aktion heißt „Eine Stunde gegen den Hunger - eine Runde (laufen) für die Welthungerhilfe“. Wer in dieser Zeit die zwölf Kilometer zum Kreuz des Zitronenkrämers auf den Moselhöhen zwischen Bekond, Schleich und Ensch schafft, kann zurecht stolz auf sich sein und wird mit einem Landschaftslauferlebnis belohnt.

Internet: www.bekond-aktiv.de