1. Sport
  2. Basketball
  3. Dolphins

Dolphins erwarten den Tabellenführer in der Halle am Mäusheckerweg

Rollstuhlbasketball : Dolphins erwarten den Tabellenführer Lahn-Dill

Die Trierer Rollstuhl-Basketballer gehen als ­krasser Außenseiter in das Heimspiel am Samstag gegen den Bundesliga-Spitzenreiter und Rekordmeister RSV Lahn-Dill (16 Uhr).

So viele Paralympics-Teilnehmer wie der RSV Lahn-Dill im Kader hat, kann der Tabellenführer der Rollstuhlbasketball-Bundesliga in der Trierer Mäusheckerweghalle gar nicht gleichzeitig aufs Feld schicken. Allein das zeigt schon, dass die Doneck Dolphins Trier beim letzten Heimspiel des Jahres am Samstag (16 Uhr, Halle am Mäusheckerweg) als Außenseiter in die Partie gehen. „Lahn-Dill ist ein absolutes Weltklasseteam und Favorit auf die Champions League“, sagt Dolphins-Coach Dirk Passiwan. Mit ihrem Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister Thuringia Bulls unterstrichen die Wetzlarer am vergangenen Wochenende ihre Ambitionen.

„Wir sind klarer Außenseiter, aber wir werden 40 Minuten lang kämpfen. Wir brauchen aber auch die Unterstützung der Zuschauer“, verspricht Spielertrainer Passiwan und wirbt dafür, dass in der Halle am Mäusheckerweg Weltklassesport zu sehen sein werde. Beim RSV Lahn-Dill steht mit dem US-Amerikaner Brian Bell ein zweimaliger Paralympics-Goldmedaillengewinner (2016 und 2021) unter Vertrag. Dazu kommen mit Reo Fujimoto und Hiroaki Kozai zwei Spieler aus dem japanischen Silberteam von Tokio. Insgesamt acht Paralympics-Teilnehmer hat Lahn-Dill-Trainerin Janet Zeltinger im Kader. Die Weltmeisterin von 2014 kennt noch die alte Halle am Mäusheckerweg. Von 2010 bis 2016 spielte sie für die Dolphins.

Während seine ehemalige Mannschaftskameradin aus dem Vollen schöpfen kann, hat Spielertrainer Passiwan weiterhin Personalprobleme. Inklusive sich selbst sind momentan acht, vielleicht neun Akteure am Samstag einsatzfähig. Bei Lukas Jung, der erkrankt wieder die ganze Woche nicht trainieren konnte, ist es das Prinzip Hoffnung, dass der Lowpointer rechtzeitig gesund wird.

 Lahn-Dill-Trainerin Janet Zeltinger spielte viele Jahre in Trier damals unter ihrem Geburtsnamen Janet McLachlan.
Lahn-Dill-Trainerin Janet Zeltinger spielte viele Jahre in Trier damals unter ihrem Geburtsnamen Janet McLachlan. Foto: Andreas Feichtner
 Dolphins, neues Logo
Dolphins, neues Logo Foto: Dolphins Trier/Dolphins

Dazu kommt, dass Corin Depping beruflich verhindert ist. Auch wenn die Situation schwierig ist, man wolle vor eigenem Publikum auf jeden Fall nicht so untergehen, wie vor vier Wochen bei den Thuringia Bulls. Anders als in Elxleben bei Erfurt ist diesmal mit Passiwan auch wieder der Topscorer der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga dabei.