1. Sport
  2. Basketball
  3. Dolphins

Dolphins Trier wollen anknüpfen, wo sie nach Heimsieg aufgehört haben

Rollstuhlbasketball : „Da anknüpfen, wo wir aufgehört haben“

Mit einem Auswärts-Doppelspieltag geht es für die Rollstuhlbasketballer der Doneck Dolphins Trier am Wochenende im Bundesliga-Abstiegskampf weiter.

Am vergangenen Samstag ist den Doneck Dolphins Trier mit dem Heimsieg gegen Frankfurt ein wichtiger Teilerfolg im Kampf gegen den Abstieg gelungen. An diesem Wochenende müssen die Rollstuhlbasketball-Bundesligisten von der Mosel erst zum Rekordmeister nach Wetzlar und anschließend zur Nachholpartie zum Tabellen-Viertletzten nach Warendorf. Nach den Spielausfällen wegen einiger Corona-Fällen steht den Dolphins damit kräftezehrende zwei Tage bevor.

Die Partie am Samstagabend (19.30 Uhr) beim RSV Lahn-Dill ist für Spielertrainer Dirk Passiwan dabei „eines des einfacheren Spiele“. Alles andere als ein klarer Sieg des dreizehnmaligen Deutschen Meister und Tabellen-Zweiten wäre eine Riesenüberraschung. Hinzu kommt, dass das Weltklasseteam mit acht Paralympics-Teilnehmern um die ehemaligen Dolphins-Spielerin Janet Zeltinger als Trainerin die Niederlage gegen die Thuringia Bulls aus Elxleben bei Erfurt, die nun die Tabelle anführen, vergessen machen will.

Die Statistik spricht dabei für Lahn-Dill: In 69 Pflichtspielen standen sich die Mannschaften in 36 Jahren gegenüber. Nur sieben Mal mit dem besseren Ende für Trier. Trotzdem: „Wir werden versuchen, uns gut zu präsentieren“, verspricht Passiwan. Gleichzeitig gilt es Kräfte zu sparen für die Partie weniger als 24 Stunden später gegen den BBC Münsterland (Sonntag, 15 Uhr). Rotieren können die Dolphins in Hessen dabei nur eingeschränkt. „Wir fahren mit einem Siebenerkader nach Wetzlar“, erklärt Passiwan. Seine Frau Nathalie, Nationalspielerin Annabel Breuer und Kim Zettlitz fehlen aus beruflichen und privaten Gründen.

„Wir wollen da anknüpfen, wo wir am vergangenen Wochenende aufgehört haben“, sagt Passiwan zur Vorgabe für das Spiel am darauffolgenden Tag gegen den Abstiegsrivalen aus Warendorf. „Ein Sieg von uns wäre fast schon eine Vorentscheidung.“ - Für Triers Klassenerhalt, rechnet Passiwan vor.

Das Hinspiel gegen die Münsterländer in der Mäusheckerweghalle hatten die Dolphins mit 41:59 verloren. „Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, sagt Passiwan, dass es etwas gutzumachen gilt. Die Niedersachsen mussten am vergangenen Wochenende eine krachende 45:81-Heimniederlage gegen Wiesbaden einstecken und müssten am Vorabend des Spiels gegen Trier nach Hannover. Mit Center Mattijs Bellers haben sie aber einen Riesen unterm Korb, „der uns im Hinspiel sehr weh getan hat“, sagt Passiwan über den niederländischen Paralympics-Teilnehmer. Dazu kommen Lena Knippelmeyer, die Frauen-Bundestrainer Passiwan aus der Nationalmannschaft und als ehemalige Dolphins-Spielerin gut kennt, sowie BBC-Kapitän Sören Müller.

Samstag Livestream RSV Lahn-Dill - Doneck Dolpins Trier

Sonntag: Livestream BBC Münsterland - Doneck Dolphins Trier