| 20:35 Uhr

Eine Mannschaft mit zwei Gesichtern

TVG-Akteur Sören Allgeier setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielt zwei wichtige Punkte für seine Mannschaft. TV-Foto: Uli Kaurisch
TVG-Akteur Sören Allgeier setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielt zwei wichtige Punkte für seine Mannschaft. TV-Foto: Uli Kaurisch
Regionalliga Damen DJK/MJC Trier - TV Saarlouis II 77:64 (43:29) Trotz Warnung des Trie rer Trainers Michael Edringer dauerte es drei Minuten (5:14) und eine Auszeit, bis sich die Mannschaft auf den Tempobasketball der Damen aus Saarlouis eingestellt hatte. "Bis Mitte des dritten Viertels zeigte die Mannschaft dann die beste Leistung, seit ich Trainer bin - mit allem was Basketball attraktiv macht", sagte Edringer.

Über sehr gute Verteidigung, schnelles Umschalten und gute Abschlüsse im Angriff konnten sich die Gastgeber mit 52:31 in Front bringen. Doch plötzlich verlor Trier die Spielkontrolle. Saarlouis schloss auf (62:67). In den letzten drei Minuten gewannen die Triererinnen jedoch wieder die Oberhand und entschieden das Spiel noch eindeutig. Johanna Beckert und Katharina Marx machten ihr vorläufig letztes Spiel für den MJC: Johanna Beckert beginnt mit ihrem Studium in Göttingen und Katharina Marx mit ihrem Referendariat in Speyer. MJC: Jana Basten (20), Johanna Beckert (2), Helena Edringer(0), Leonie Edringer (13), Iris Jodes (5), Lisa Kern (9), Ulrike März (26), Katharina Marx (0), Denise Thieltges (0), Sabrina Thomas (2), Jessica Werwie (0) Regionalliga Herren SG DJK/MJC /TBB Trier - SV 03 Tübingen 60:59 (29:32) Die Herren der neugegründeten Spielgemeinschaft DJK/MJC-TBB Trier haben sich in einem hart umkämpften Spiel gegen den SV 03 Tübingen durchgesetzt. Hierbei kamen die Trierer gut in die Begegnung. Die Moselaner schafften es jedoch nicht, die Führung auszubauen. Auf der Zielgeraden konnten die Herren von der Mosel jedoch wieder vorbeiziehen und sich hauchdünn mit 60:59 durchsetzen. Bester Werfer war mit 16 Punkten Alexander Goolsby. Trier: Befort (0), Breiling (0), Buntic (11), Dahlem (3), Dietz (10), Etringer (0), Fritzen (2), Goolsby (16), Hubor (0), Leonhardt (0), Päch (9), Wenzl (9) Oberliga Herren TVG Baskets Trier - SG Ensdorf/Griesborn 78:69 (44:41) Die TVG Baskets starteten gut in die Partie; nach sechs Minuten führten die Gastgeber mit 13:6. Danach hatten die Trierer Probleme in der Verteidigung des gegnerischen Aufbauspielers Alexander Susok. Außerdem fehlte den Baskets das Wurfglück von jenseits der Dreipunktelinie. In der zweiten Halbzeit gebührt Raphael Hettinger ein Sonderlob, der Susok hervorragend verteidigte. Im Angriff verzettelte sich Trier aber zu oft in Einzelaktionen. Erst im letzten Viertel konnten sich die Gastgeber zunehmend absetzen. Entscheidend war dabei Aufbauspieler Thomas Henkel, der das Spiel sehr gut lenkte und gleichzeitig auch immer wieder selbst punktete. Und Lucas Kohler arbeitete das ganze Spiel unermüdlich und vereitelte so immer wieder Chancen des Gegners. TVG: Sören Allgeier (20), Maximilian Biegel (0), Malte Bull (2), Sebastian Gallmeister (6), Thomas Henkel (25), Raphael Hettinger (12), Lucas Kohler (7), Torsten Reifenberg (0), Peter Schermann (4), Jonas Soens (2) Oberliga Damen MJC Trier II - BBC Horchheim II 68:47 (33:19) Das erste Viertel verlief sehr ausgeglichen. Erst im zweiten Viertel konnte Trier den Grundstein für den Erfolg legen. Mit einem 12:0-Lauf vor der Halbzeit konnten die MJClerinnen auf 33:19 wegziehen und halbwegs entspannt in die Halbzeitpause gehen. "In der zweiten Halbzeit konnten wir die Führung zwar knapp ausbauen, aber es fehlte ein wenig an Biss, um mit einer richtig guten Leistung das Spiel zu beenden", sagte Trainer Safak Karacam. MJC II: Marie Antz (6), Victoria Baden (3), Katharina Bieg (18), Helena Edringer (6), Leonie Edringer (16), Denise Kirsche (0), Viviane Leyhausen (0), Esther Reichard (9), Lara Schmitz (3), Lara Schorer (0), Vera Schultze (3), Laura Wilhelm (4) Landesliga Herren BBC Montabaur - TG Konz 76:92 (33:43) Die TG Konz setzte sich im Auswärtsspiel in Montabaur mit 92:76 durch. Hierbei waren die Herren von der Mosel in jedem Viertel in Front. Der Sieg der Konzer war nie in Gefahr. Im Team der Konzer konnte sich besonders Christoph Emmert, der mit 40 Punkten maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte, hervorheben. TG: Amtmann (4), Baltes (4), Emmert (40), J .Freudenreich (2), T. Freudenreich (2), Schüler (11), Schwabe (0), Weber (21), Weiskopf (7), Wiggins (2) Wittlicher TV - BBC Linz 98:58 (50:27) Einen verdienten zweiten Sieg im zweiten Heimspiel gelang den WTV-Basketballern gegen einen überforderten Gast aus Linz. Nach ausgeglichenem Start erfolgte der erste, aber wohl schon vorentscheidende 22:0 Lauf der Wittlicher. Gut herausgespielte Punkte, eine körperliche Überlegenheit unter den Körben und eine sehr gute Verteidigung brachte ein deutliches 26:8 nach dem ersten Viertel. "Mit einem weiteren Sieg wollen wir uns in der Spitzengruppe festsetzen", sagte Wittlichs Spielertrainer Marko Laas. WTV: Groß(0), Hendrix(0), Johnson(9), Keusen(0), Koch(15), Kohlei(3), Kranz(5), Laas(21), Payne (3), Sapas(9), Schilz(24), Trebesh(9) DJK Andernach - SG DJK/MJC/TBB Trier II 62:76 Trier startete gut in die Partie und konnte früh mit 13:4 in Führung gehen. Im Anschluss verpassten die Gäste es aber, einen größeren Vorsprung herauszuspielen. So blieb der Vorsprung meistens zwischen sechs und zehn Punkten. "Der einzige Kritikpunkt war, dass wir unsere spielerische Überlegenheit nicht früher ausnutzen konnten, um das Spiel zu entscheiden", sagte Trainer Jens Holzhäuser. "Ich denke, wir haben im Teamplay noch viel Potenzial, das es abzurufen gilt." MJC II: Bretz (8), Emmerich (0), Graser (17), Henter (9), Konermann (18), Loch (11), Meier (0), Rommelfanger (2), Roth (4), Schmidt (4), Tieleman (3). se