Gladiators Trier schenken Elf-Punkte-Führung her und verlieren in Leverkusen

Leverkusen · Es sah lange gut aus, doch am Ende haben die Gladiators Trier den dritten Sieg in Folge verpasst. Bei den Bayer Giants Leverkusen unterlagen sie am Samstagabend mit 64:66 (40:32).

Vor dem letzten Viertel waren die Trierer noch auf dem besten Weg, den dritten Sieg in Folge einzufahren. Mit 56:45 führten sie scheinbar komfortabel. Doch dann drehte Leverkusen besonders von der Dreierlinie auf und glich fünf Minuten vor dem Ende zum 57:57 aus. Trier legte noch einmal durch Tim Weber zum 60:57 vor, doch Leverkusen präsentierte sich in der Schlussphase treffsicherer und nervenstark von der Freiwurflinie. Am Ende reichte es im Duell der langjährigen Bundesliga-Standorte auch wegen 19 Ballverlusten nicht zum Erfolg der Gladiators, bei denen Brandon Lloyd Spearman mit 16 Punkten bester Werfer war. Bei Leverkusen überragte Wayne Richard Kreklow mit 21 Zählern.Bayer Giants Leverkusen – Gladiators Trier 66:64 (32:40)Punkte für Trier: Spearman (16), Anderson (14), Evans (13), Smit (8), Breiling (6), Weber (5), Engel, Dietz (je 1).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort