1. Sport
  2. Basketball
  3. Gladiators Trier

Ex-Gladiator Jordan Geist kehrt in ProA zurück

Basketball : Überraschender Transfer: Ex-Gladiator Jordan Geist kehrt in ProA zurück

Er war in der vergangenen Saison der Top-Star bei Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier: Jordan Geist. Nach dem coronabedingten Saisonabbruch verließ der US-Amerikaner die Gladiatoren. Seit Montag steht fest, dass er in die ProA zurückkehrt.

Jordan Geist – den Namen werden die Fans der Römerstrom Gladiators Trier so schnell nicht mehr vergessen. Der Flügelspieler aus den USA war in der vergangenen Saison der überragende Akteur im Kader des Basketball-Zweitligisten. Mit seinem starken Zug zum Korb und seiner Athletik gewann der 22-jährige US-Amerikaner so manches Spiel für Trier. Beeindruckend unter anderem seine 38 Punkte im Februar im Heimspiel gegen Heidelberg.

Mitte Mai, nach dem coronabedingten Saisonabbruch, verkündeten die Gladiatoren dann, dass Geist künftig nicht mehr für Trier spielen wird. Doch nun steht fest: Jordan Geist kehrt in die ProA zurück. Er spielt künftig für die Academics Heidelberg und trifft mit den Kurpfälzern gleich am ersten Spieltag am 16. Oktober in der Arena Trier auf seinen Ex-Club.

„Wir haben nach einem Guard gesucht, der im Idealfall bereits Erfahrungen in der Liga gesammelt hat. Wir hatten Jordan schon lange auf dem Radar, jedoch war er über lange Zeit außer Reichweite gewesen“, wird Heidelbergs Trainer Branislav Ignjatovic auf der Academics-Homepage zitiert. Geist erklärt in der Pressemitteilung: „„Ich bin sehr glücklich, dass ich in Heidelberg unterschrieben habe. In der vergangenen Saison habe ich die Liga kennengelernt und möchte nun den nächsten Schritt in meiner Karriere machen. Die Gespräche waren sehr vielversprechend weshalb ich nun gespannt bin, meine Teamkollegen kennenzulernen.“