| 18:07 Uhr

Basketball
Verlängerung: Johannes Joos bleibt wohl ein Gladiator

Johannes Joos bleibt ein Gladiator.
Johannes Joos bleibt ein Gladiator. FOTO: TV / Hans Krämer
Trier. Der Kader von Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier für die neue Saison nimmt weiter Gestalt an: Nach TV-Informationen hat ein Leistungsträger der vergangenen Saison seinen Vertrag an der Mosel verlängert.
Marek Fritzen

(mfr) Das wird die Fans von Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier freuen: Center Johannes Joos wird nach Informationen unserer Zeitung auch in der kommenden Saison für Trier spielen. Wie aus Vereinskreisen zu vernehmen ist, wird der 23-Jährige seinen Vertrag an der Mosel verlängern. Vom Club gab es dazu am Donnerstag auf TV-Anfrage keinen Kommentar.

Der gebürtige Schwabe spielt seit 2016 für die Gladiators, legte in der vergangenen Saison einen großen Leistungssprung hin und gehörte bis zu seiner Knieverletzung im Februar zu den wichtigsten Leistungsträgern im Team.

Trotz verletzungsbedingter Pause kam der Mann mit der Trikotnummer 22 in 29 Saisonspielen auf gut 23 Minuten Einsatzzeit, 13 Punkte und fünf Rebounds.

Nach Saisonende war über einen Wechsel Joos’ in die 1. Bundesliga spekuliert worden. Dass er sich nun weiterhin für die Gladiators entschieden hat, ist ein starkes Zeichen für den Basketball-Standort Trier.

Gladiators-Geschäftsführer Achim Schmitz hatte zuletzt immer wieder betont: „Wir wollen Johannes Joos halten.“ Das hat nun wohl geklappt.

Vor zehn Tagen hatte der Club mit Till Gloger den ersten Neuzugang für die neue Spielzeit bekanntgegeben. Der gebürtige Bochumer kommt von Bundesligist Mitteldeutscher BC.

Zudem soll auch Kyle Dranginis vor einer Vertragsverlängerung an der Mosel stehen.