1. Sport
  2. Basketball
  3. Gladiators Trier

Pro-A-Ligist Gladiators verliert Test in Koblenz mit 89:91

Koblenz/TRIER : Gladiators verlieren Testspiel bei Drittligist Koblenz

Club spricht von einem „gebrauchten Tag“. Ein Spieler feiert seine Premiere.

(AF)  Am Sonntagnachmittag stand für die Gladiators das vierte Testspiel in der Vorbereitung an. Die Trierer verloren beim Pro-B-Ligisten EPG Baskets Koblenz mit 89:91. Die Gladiators liefen schon früh einem Rückstand hinterher. Das erste Viertel ging mit 28:22 an die Gastgeber, die auch zur Halbzeit vorn lagen (49:42). Das letzte Viertel ging zwar mit 22:14 an den Zweitligisten, das reichte aber nicht mehr zum Sieg.

Die Gladiators sprachen nach der Partie von einem „gebrauchten Tag“. Zumindest eine positive Nachricht gab es: Center Dylan Painter kam nach seiner Knöchelverletzung zum ersten Mal für die Gladiators zum Einsatz (13 Punkte). Bester Punktesammler für die Trierer war wie schon beim lockeren Sieg gegen den Koblenzer Ligakonkurrenten White Wings Hanau erneut Flügelspieler Parker Van Dyke (23 Punkte). Auch Point Guard Garai Zeeb punktete zweistellig (15, dazu acht Assists).

Am kommenden Wochenende sind die Gladiators zu Gast beim Turnier im luxemburgischen Contern. In der eigenen Halle ist das Team von Cheftrainer Pascal Heinrichs erstmals am Samstag, 24. September, zu sehen - dann steht das letzte Testspiel gegen Schwelm an. Eine Woche später starten die Gladiators in Nürnberg in die Pro-A-Saison.