1. Sport
  2. Basketball

Jugendbasketball: Guter Start genügt TBB nicht

Jugendbasketball: Guter Start genügt TBB nicht

TBB Junior Team - Junior Baskets Rhein Neckar 47:75 (35:33) Die TBB U19 hat ihr Heimspiel gegen die Junior Baskets Rhein Neckar mit 47:75 (35:33) verloren. Bester Trierer war Johann Fritzen mit 13 Punkten.

Trier startete gut: Wie schon in den letzten Spielen überraschten sie den Gegner mit einem hochmotivierten Start und konnten nach dem ersten Viertel eine 23:13-Führung verbuchen. Danach punkteten eine lange Zeit nur noch die Gäste, so dass die komfortable Führung bis zur Halbzeit auf zwei Punkte schrumpfte (35:33). In der zweiten Hälfte machten die Trierer zu viele Fehler. Heidelberg wirkte wie beflügelt und traf einen Dreier nach dem anderen. In der AVG/MPG-Halle schien niemand so recht zu begreifen, wie einem ein Spiel so entgleiten kann. "Wir haben sehr gut angefangen, die erste Halbzeit war insgesamt okay. Danach sind wir komplett auseinandergefallen. Wir haben ein Problem: Immer wenn wir vorne nicht scoren, hören wir auch auf zu verteidigen", bilanzierte Trainer Josip Bosnjak. se TBB Trier U19: Emmerich 3, Hennen 10, Jarre 0, Breu 5, Jäkel 0, Lange n.e., Reffgen 9, Leonhardt 6, Romann 0, Schetter 1, Fritzen 13, Milosevic 0.