Junioren-Basketball: TBB im Kampf um die Playoff-Chance

Trier. (wir) Mit Beginn der Rückrunde ist in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) noch keine Vorentscheidung darüber gefallen, in welcher Reihenfolge die Teams einlaufen werden. Vorneweg ist der haushohe Favorit, Alba Urspringschule Ehingen.

Aber dahinter ist noch vieles möglich. Auch für das TBB Junior Team und den direkten Tabellennachbarn BSG Junior Team Kurpfalz, die nun im direkten Duell (Sonntag, 13 Uhr, AVG/MPG-Halle) aufeinandertreffen.

Das Hinspiel endete für Trier mit einer Enttäuschung. Die 69:82-Niederlage war nicht erwartet worden. An Revanche denkt Trainer Rainer Loch schon, muss er auch, wenn er die Zielrichtung Playoffs nicht vorzeitig aus den Augen verlieren will: "Wir dürfen aber nicht mit dem Gedanken in das Spiel gehen, den Direktvergleich für uns zu entscheiden. Ich wäre zufrieden, wenn wir einen Sieg landen können - egal wie."

Die Voraussetzungen könnten besser sein, denn mit Luca Meyer (Bluterguss) fehlt ihm ein wichtiger Stammspieler und mit Florian Kirsch der zweite Mann hinter Maxim Schneider auf der Aufbauposition. Auch Sven Brenner ist angeschlagen. Alexander Andreev soll mit von der Partie sein.