BBL: Ludwigsburg bleibt erster Bayern-Verfolger

BBL : Ludwigsburg bleibt erster Bayern-Verfolger

Die MHP Riesen Ludwigsburg bleiben in der Basketball-Bundesliga erster Verfolger von Spitzenreiter FC Bayern München.

Bei den Telekom Baskets Bonn siegte die Mannschaft von Trainer John Patrick mit 83:77 (43:32) und hat vier Zähler Rückstand auf den Tabellenführer. Nick Weiler-Babb überzeugte mit 24 Punkten. Bonn kassierte beim Debüt des neuen Trainers Will Voigt dagegen die 15. Saison-Niederlage und muss als Tabellen-15. mehr denn je um den Klassenerhalt bangen.

Das Tabellenschlusslicht Syntainics MBC Weißenfels beendete durch ein überraschendes 88:87 (50:41) gegen Rasta Vechta seine Negativserie und hat wie auch Bonn insgesamt sechs Punkte auf dem Konto. Der Sieg gegen den Playoff-Anwärter bedeutete das erste Erfolgserlebnis nach zuvor acht Niederlagen in Serie. David Brembly (23 Punkte) und Strahinja Micovic (22) trafen bei den abstiegsgefährdeten Gastgebern am besten. 26 Zähler von Trevis Simpson waren für Vechta zu wenig.

Das Überraschungsteam Hakro Merlins Crailsheim unterstrich als Vierter seine Playoff-Ambitionen. Dank 28 Punkte von DeWayne Russell gelang dem Team von Trainer Tuomas Iisalo ein deutliches 98:81 (50:43) gegen die Löwen Braunschweig. Braunschweig verliert dagegen als Tabellen-12. weiter den Anschluss an die begehrten Playoff-Plätze.

Neue Hoffnungen im Kampf um die K.o.-Runde kann sich medi Bayreuth machen. Durch den klaren 85:66 (35:33)-Sieg beim Tabellenachten s.Oliver Würzburg konnten die Franken als Tabellen-11. den Rückstand auf den letzten Playoff-Rang auf zwei Zähler verkürzen. Lukas Meisner war mit 22 Punkten bester Schütze bei den Gästen.

Tabelle Basketball-Bundesliga

Spielstatistik MBC-Vechta