1. Sport
  2. Basketball

Mit 19 im Nationalteam

Mit 19 im Nationalteam

Zehn Jahre nach James Marsh hat der Trierer Basketball-Bundesligist wieder einen A-Nationalspieler - seinen zweiten überhaupt. Am Freitag absolvierte Maik Zirbes sein erstes Spiel im Trikot mit dem Bundesadler bei den Herren.

Trier. (wir) "Ein Traum ist für mich in Erfüllung gegangen", fasste der 19-jährige Maik Zirbes das Erlebnis seiner Länderspielpremiere im Herrenteam in einem Satz zusammen. Da ließ es sich auch leicht verschmerzen, dass Zirbes wie der Frankfurter Dominik Bahiense de Mello für das zweite Spiel am Ende des Lehrgangs in Leverkusen gegen Israel nicht mehr berücksichtigt und auch aus dem endgültigen Kader gestrichen wurde. "Dass ich überhaupt dabei bin, hatte ich ja nicht erwartet", so Zirbes, der "ein Jahr wie aus einem Guss" hinter sich hat. Erst bester Spieler im U-18-Nationalteam bei der Europameisterschaft, dann zum besten Spieler der Nachwuchs-Bundesliga gekürt, soeben mal die U-20-Nationalmannschaft übersprungen, stattdessen gleich in die A-2-Nationalmannschaft berufen und nun schon der erste Einsatz im Nationalteam - als Jüngster der Auswahl. Vor der Partie gegen Israel hatte Bundestrainer Dirk Bauermann den Trierer schon auf die Streichung aus dem Kader vorbereitet. Wichtiger war: "Er hat mir gesagt, dass er mit mir zufrieden war." Bevor er in die Saisonvorbereitung einsteigt, macht das CenterTalent erst einmal mit Familie und Freundin "ein paar Tage Urlaub".