1. Sport
  2. Basketball

Niederlage trotz Aufholjagd

Niederlage trotz Aufholjagd

Knappe Niederlage zum Testspiel-Auftakt: Bundesligist TBB Trier hat im Rahmen des Trainingslagers in Belgrad mit 70:79 (24:41) gegen den serbischen Erstligisten Hemofarm Vrsac verloren. Gestern Abend gab es im zweiten Testspiel ein 75:75 (keine Verlängerung) gegen den ukrainischen Club BG Donezk.

Trier/Belgrad. (AF) Gegner, die einem alles abverlangen - das sei das, was die neue TBB-Truppe jetzt braucht, so sieht es Assistenztrainer Thomas Päch. Am Samstag habe es den ersten Härtetest gegeben. Das Trainingsspiel gegen Hemofarm verloren die Trierer zwar, Cheftrainer Henrik Rödl und Päch waren aber mit den Eindrücken aus der Partie zufrieden. "Wir haben zu passiv angefangen, das muss sich ändern. Aber in der zweiten Halbzeit wurde es von unserer Seite deutlich besser", sagt Päch. Die TBB hatte auf Center George Evans (Oberschenkel-Probleme) verzichtet. Der Routinier soll laut Päch aber am Dienstag im Test der Trierer bei Alba Berlin zum Einsatz kommen. Gegen Hemofarm geriet die TBB früh in Rückstand. 30 Sekunden vor Ende der Partie verkürzten die Trierer aber dank erfolgreicher Distanzwürfe von Aufbauspieler Dru Joyce (mit 17 Punkten bester TBB-Schütze) und Oskar Faßler auf vier Punkte (70:74). Päch lobte Center Maik Zirbes, der eine starke Partie am Brett gezeigt habe: "Er hat viele Offensiv-Rebounds geholt und kam dadurch zu Korberfolgen."

Am Sonntag trafen die Trierer nicht wie geplant auf den serbischen Club Mega Vizura, sondern auf den ukrainischen Club BG Donezk. Lange Zeit führten die Trierer, am Ende stand es aber 75:75 . Auf eine Verlängerung verzichteten beide Trainer. Beste TBB-Schützen: Zirbes 17, Zwiener 15, Dojcin 11. Mit den beiden Testspielen ging das Trainingslager in Serbien zu Ende. Heute wird die TBB wieder in Trier erwartet. Morgen geht es für den Tross bereits nach Berlin.