Noch zwei Trierer beim Allstar Day

Trier · Im Vorjahr zählte Maik Zirbes zu den herausragenden Akteuren beim Allstar Day in Bonn - im NBBL-Spiel Nord gegen Süd. Bei der diesjährigen Auflage in der Arena Trier am Samstag, 22. Januar, werden mit Bill Borkambi und Maxim Schneider gleich zwei Akteure aus dem Kader der TBB-Junioren für Lokalkolorit sorgen.

(wir) Nach Philipp Zwiener und John Bynum machen die 18-jährigen Bill Borekambi und Maxim Schneider das Trierer Aufgebot beim ersten Allstar Day in Trier und dem 25. insgesamt komplett. Das Duo aus dem TBB-Junior-Team (Nachwuchs-Basketball-Bundesliga NBBL) tritt im "kleinen Allstar-Spiel" für die Formation des Südens an, die von Filip Piljanovic (LTi GIESSEN 46ers Juniors) und Rainer Bauer (Basketballakademie Ulm) gecoacht wird. Der 197 cm große Bill Borekambi, der seine basketballerische Grundausbildung in Berlin erhielt, wechselte vor dieser Saison "im Sog von Rödl" aus Bremerhaven nach Trier. Der sehr athletische Forward erzielt in der NBBL im Schnitt 25,4 Punkte und 10,0 Rebounds pro Partie.

Der 185 cm große Ex-Koblenzer Maxim Schneider kam bereits vor drei Jahren nach Trier. Der Guard verteilt pro Spiel 3,6 Assists und markiert 17,8 Punkte. Ihr Heimtrainer Simon Casel, der den Auftritt seiner Schützlinge live verfolgen wird, die beide auch ins Training des Bundesligakaders von Headcoach Henrik Rödl eingebunden sind und in der Regionalliga-Mannschaft der MJC spielen, freut sich für seine Schützlinge: "Sie sind die Schlüsselspieler in meinem Team und haben sich diese Berufung durch ihre Leistungen verdient."