Novum für die TBB

Das gab es in der langen Geschichte des Trierer Basketballs noch nie. In Christian Hoffmann und Maik Zirbes wurden erstmals zwei Spieler der TBB zum Lehrgang der A2-Nationalmannschaft nach Heidelberg eingeladen.

Trier/Heidelberg. (wir) Die Sichtung von Bundestrainer Dirk Bauermann beginnt am heutigen Samstag und dauert bis Sonntag. Bauermann hat nach seinem Abschied aus Bamberg nicht nur die erste Garnitur des deutschen Basketballs, sondern seit seiner Konzentration auf das Nationalteam auch das "Perspektivteam" übernommen - als Nachfolger von Frank Menz.

Die beiden Trierer Hoffmann und Zirbes steigen wegen der kader-Nominierung erst einen Tag später ins Mannschaftstraining der TBB ein - das beginnt schon am Sonntag. Während der 21-jährige Hoffmann seit dem Sommer zum festen Stamm der A-2-Nationalmannschaft gehört und bereits die ersten Länderspiele absolviert hat, ist der erst 19-jährige Zirbes erstmals in einen Seniorenkader berufen worden. Bisher hatte der Center "nur" im U-18-Nationalteam für Furore gesorgt und sich als nächstes Ziel den Sprung in die U-20-Mannschaft zum Ziel gesetzt.

Insgesamt hat Bauermann 38 Akteure eingeladen. Zirbes zählt dabei zu den jüngsten. Das Lehrgangsziel formuliert Bauermann so: "Ich will einen optimalen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der jungen Garde erhalten, um so verlässlich entscheiden zu können, welche dieser Spieler mittelfristig Teil der neuen deutschen Nationalmannschaft sein werden." Also dürfen sich Hoffmann und Zirbes Hoffnungen machen, auch künftig von Bauermann eingeladen zu werden.