OP gut, alles gut

Gute Besserung: Für zwei Akteure der Trierer Basketballer war die Saison mit dem letzten Spiel noch nicht beendet. Center Maksym Shtein und Spielmacher Derek Raivio mussten noch unters Messer.

Bei Shtein sollten die Außenbänder am linken Fuß gestrafft werden. "Ich hatte die Probleme, seit ich im November umgeknickt war", so "Max", der wie Raivio vom ehemaligen Trierer Basketballer Professor Thomas Schneider in Köln operiert wurde. "Es war gut, dass ich es jetzt habe machen lassen, das wäre in der nächsten Saison nicht gut gegangen." Zudem wurden noch eine Stelle am Knochen geglättet und ein Schleimbeutel entfernt. In sechs Wochen kann Shtein wieder mit dem Training beginnen.

Bei Derek Raivio wurde das schmerzende Hühnerauge am rechten Fuß entfernt. Die während der Spielzeit vorgenommene Laserbehandlung hatte nicht den gewünschten Erfolg gebracht. "Die OP ist gut verlaufen", sagt Raivio, der mit einer Abrollvorrichtung am Fuß einigermaßen mobil ist. Er ist wegen der Wundnachsorge und Krankengymnastik noch in Trier. "Am kommenden Donnerstag fliege ich nach Hause und kann eine Woche später mit dem Training beginnen." (wir)