1. Sport
  2. Basketball

Rödl: Erinnerungen an München und Vorfreude auf die Saison

Rödl: Erinnerungen an München und Vorfreude auf die Saison

Zwischen EM-Titel-Erinnerung, Kaderplanung und USA-Reise: Henrik Rödl, Cheftrainer von Basketball-Bundesligist TBB Trier, zieht gut sechs Wochen vor dem Trainingsauftakt eine kurze Zwischenbilanz.

Trier. Großes Kopfkino, befeuert durch Presseanfragen, Facebook & Co.: Vor 20 Jahren wurde die deutsche Basketball-Nationalmannschaft in München zum ersten und bisher einzigen Mal Europameister - mittendrin Henrik Rödl, damals 24 Jahre alt. "Ich habe eben noch die Bilder vom EM-Finale gesehen. Da kommen die Erinnerungen ganz schnell wieder", sagt der 44-Jährige. "Ich habe alles noch auf VHS." Im August wird der TBB-Trainer seine alten EM-Kollegen in München wiedersehen. Aber erst einmal geht es für die Familie und ihn in die USA. Ob er dort noch konkret nach Spielern für die TBB sucht? Oder steht der Kader praktisch schon fest - und wurde auf einigen Positionen nur noch nicht präsentiert? Dazu gibt es von Rödl keinen Kommentar. Nur zu den bisherigen Neuverpflichtungen äußert er sich. Die Präsentation des kanadischen Flügelspielers Warren Ward dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein. Der 23-Jährige aus Ottawa war im vergangenen Jahr ein herausragender Mann in der kanadischen College-Liga, bei "Eurobasket.com" ist er schon als TBB-Spieler aufgeführt. Rödl spricht lieber über die Spieler, die bereits offiziell vorgestellt wurden. So sei die Verlängerung mit Nationalspieler Andreas Seiferth eine "Riesen-Auszeichnung für die TBB". Wie vor zwei Jahren werden die Trierer mit zwei jungen deutschen Centern in die Saison gehen, damals kam Seiferth als Backup für Maik Zirbes. In der nächsten Saison wird sich A2-Nationalspieler Stefan Schmidt den Job unterm Korb mit Starter Seiferth teilen. Ein Unterschied: "Stefan Schmidt hat schon BBL-Erfahung. Die hatte Andi Seiferth vor zwei Jahren noch nicht."
Schmidt startet mit seinen neuen TBB-Kollegen Tony Canty und Mathis Mönninghoff am Samstag mit der A2 als Studenten-Nationalmannschaft in die Universiade in Kasan. Eine gute Erfahrung, sagt Rödl: "Das ist eine tolle Gelegenheit, sich auf hohem Niveau zu präsentieren. Ich bin froh, dass sie bisher viele Minuten bekommen." Ab 12. August wird der TBB-Kader in Trier erwartet (bis auf A-Nationalspieler Seiferth). Trainingsauftakt ist am 19. August. AF