1. Sport
  2. Basketball

Rollstuhlbasketball: Dolphins Trier treffen auf München Iguanas

Rollstuhlbasketball : Dolphins: Letztes Heimspiel vor den „Zugaben“

(red/AF) Das letzte Spiel in der Normalrunde der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga steht an: Am Samstag empfangen die Doneck Dolphins Trier in der Unisporthalle den Tabellennachbarn Iguanas München (18 Uhr).

Schon vor der Partie steht fest, dass die Trierer die Normalrunde auf Platz sieben beenden werden – und sie damit in die „Play-downs“ müssen, in die Abstiegsrunde. Mit einem Sieg könnten die Dolphins recht entspannt in die sechs Spiele der Abstiegsrunde gehen. Jeweils drei Heim- und Auswärtsspiele stehen gegen die München Iguanas, die Roller Bulls Ostbelgien und die BSC Rollers Zwickau an. Das Trainergespann hofft auf den Einsatz von Kapitänin Diana Dadzite, die in der vergangenen Woche krankheitsbedingt pausieren musste. Auch Spielertrainer Dirk Passiwan selbst ist angeschlagen.

Im Spiel gegen die Iguanas kommt es für die Dolphins vor allem darauf an, Florian Mach, Gabriel Robl und den Ex-Trierer Kim Robins in den Griff zu bekommen. Fahrerisch sind die Münchner stark aufgestellt, doch Größe bringen sie nur bedingt mit. Das spielt den Delfinen in die Karten. „Wir müssen in diesem Spiel die Schnelligkeit und nicht die Größe nutzen, um München zu besiegen“, sagt Dolphins-Spieler Ryan Wright: „ Wir wollen in der Offensive den Ball weiterhin so schnell und präzise laufen lassen und uns mit leichten Punkten belohnen. In der Verteidigung ist es wichtig, ganz eng an unseren Gegenspielern zu bleiben und immer Kontakt am Stuhl zu finden, um die zwei Punkte in Trier zu behalten.“

Für Valeska Finger stehen am Samstag gleich zwei Partien an. Sie kommt direkt vom Auswärts­spieltag der Dolphins 2 zu den Bundesliga-Delfinen. „Die Leguane aus München spielen solide Spiele und sind nicht zu unterschätzen. Daher müssen wir das gesamte Spiel über konzentriert und fokussiert bleiben.“

Die Dolphins-Termine der Playdown-Runde:

Heimspiele: 7. März (18 Uhr) gegen Zwickau, 8. März (13 Uhr) gegen München, 4. April (18 Uhr) gegen St. Vith. Auswärtsspiele: 21. März in München, 22. März in Zwickau, 28. März in St. Vith