1. Sport
  2. Basketball

Rollstuhlbasketball: Dolphins zu Gast in Hannover

Trier/Hannover : Dolphins-Mission: Füchse auf Distanz halten - Samstag zu Gast in Hannover

Ein Sieg am Samstag bei Hannover United – und der vierte Platz wird den Trierer Dolphins kaum noch zu nehmen sein. Das ist die Ausgangslage vor der Partie in Niedersachsen.

(red/AF) Gastspiel beim Tabellennachbarn: Rollstuhlbasketball-Bundesligist Doneck Dolphins Trier, aktuell Tabellenvierter, muss am Samstag bei Hannover United ran (18 Uhr) – bereits zum dritten Mal spielen die Trierer damit in dieser Saison gegen die Füchse. Sowohl das Bundesliga-Heimspiel als auch die Pokalpartie gegen die Niedersachsen gewann das Team um Spielertrainer Dirk Passiwan. Am Samstag (18 Uhr) wollen die Dolphins den dritten Erfolg klarmachen. Dann hätten die Trierer drei Siege mehr als Hannover – und es ist unwahrscheinlich, dass der Gegner den Rückstand in seinen noch fünf ausstehenden Spielen aufholen könnte.

 „Wir müssen in der Verteidigung sicher stehen und unseren Fokus nicht nur auf Joe Bestwick legen – wir müssen auch die anderen Spieler konzentriert verteidigen“, sagt Dirk Passiwan. Bestwick ist im Spiel der Hannoveraner der Dreh- und Angelpunkt, er ist auch einer der besten Punktesammler der Liga. „Offensiv müssen wir an das letzte Viertel aus dem Pokal-Viertelfinale vor ein paar Wochen anknüpfen. Es wird ein sehr physisches Spiel, auf das wir uns diese Woche mit unserem Trainingspartner, den LuxRollers aus Luxemburg, gut vorbereiten.“

 Frank Doesken, Co-Trainer und auch Spieler, ist optimistisch: „Ich denke, dass wir physisch sehr stark sind, eine knallharte Defense spielen und mit Kopf in der Offensive spielen. Dann ist ein Sieg möglich.“ Hannover United will auf seiner Facebook-Seite einen Livestream der Partie anbieten.