1. Sport
  2. Basketball

TBB-Fans freuen sich auf den "Schrecken der Trierer"

TBB-Fans freuen sich auf den "Schrecken der Trierer"

Barry Stewart ist wieder da: Am Freitagabend hat Basketball-Bundesligist TBB Trier auch offiziell das offene Geheimnis gelüftet. Der 24-jährige Amerikaner erhält in Trier einen Vertrag bis 2013.

Trier. Eine große Überraschung ist es nicht mehr, aber das dürfte die Freude der TBB-Fans nicht wirklich trüben: Am Freitagabend hat der Basketball-Bundesligist seinen spektakulärsten Neuzugang für die neue Saison offiziell bestätigt, wenn auch einige Wochen nach der geheim gehaltenen Vertragsunterzeichnung. Barry Stewart (24) kehrt wie vermutet nach einem Jahr in Gießen zur TBB Trier zurück. Dort ist der Amerikaner als Starter auf der Position 2 (Shooting Guard) vorgesehen.
In Trier hatte Stewart bereits als Rookie, der von der Mississippi State University kam, eine starke Saison 2010/11 hingelegt. Cheftrainer Henrik Rödl hatte ihn schon damals als Starter ins Team geholt. Vor zwei Jahren noch ein kleines Risiko, aber diesmal wissen Rödl und Stewart genau, was sie jeweils erwartet. Stewarts Statistiken haben sich in Gießen noch einmal verbessert - an ihm lag es nicht, dass die Hessen nach dem sportlichen Abstieg nur durch eine Wildcard der Liga erhalten bleiben: Er kam in allen Spielen zum Einsatz (32 Minuten pro Partie, 13,3 Punkte und 3,6 Rebounds im Schnitt). Als kleine Erinnerung hier die TV-Überschriften nach den beiden Trierer Niederlagen gegen Gießen in der vergangenen Saison: "Stewart schockt die Ex-Kollegen" (21. November 2011) und "Barry Stewart, Schrecken der Trierer" (12. April 2012). Bester Gießener war jeweils - … na, wer wohl?
Stewart, der als einer der besten Verteidiger der Liga gilt, hat in Trier einen Vertrag für die Saison 2012/13 unterschrieben. Er erhält die Trikotnummer 22.
Laut seinem Berater - dem früheren TBB-Geschäftsführer Lothar Hermeling - hat sich Stewart trotz mehrerer Angebote aus der BBL und aus anderen Ligen für Trier entschieden. "Er kennt Trier, er kennt seine Rolle, den Trainer und das System. Da hat das Gesamtpaket einfach gepasst", sagt Hermeling.
Die Kaderplanung der TBB ist damit nahezu komplett. In der nächsten Woche soll der letzte Neuzugang bekanntgegeben werden. Es handelt sich dabei um den Starter auf der Point-Guard-Position. Die Spieler werden ab 7./8. August in Trier erwartet, mit Ausnahme der Nationalspieler. Trainingsbeginn ist am 13. August. AF