1. Sport
  2. Basketball

TBB reist nach Frankfurt - Mathis Mönninghoff wieder fit

TBB reist nach Frankfurt - Mathis Mönninghoff wieder fit

Verletzungspech? Nein, damit hat nicht nur die TBB zu kämpfen. Auch der nächste Gegner der Trie rer, die Fraport Skyliners (Sonntag/17 Uhr/Fraport Arena), müssen auf wichtige Spieler verzichten.

Trier. Moment mal: Das, was ein Sportjournalist der Frankfurter Rundschau (FR) da über die Frankfurt Skyliners sagt, muss den TBB-Fans doch sehr bekannt vorkommen: "Das Verletzungspech klebt an diesem Verein", sagt er im Gespräch mit dem TV.
Wenn die Skyliners am Sonntag in der heimischen Fraport Arena die TBB Trier empfangen (Sonntag/17 Uhr), dann fehlen dem Team von Trainer Gordon Herbert gleich mehrere wichtige Spieler: Forward Mikko Koivisto fällt sicher aus. Auch der talentierte junge deutsche Aufbauspieler Konstantin Klein sowie US-Center Mike Morrison werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht dabei sein. "Nachdem die Skyliners in der vergangenen Saison mit Quantez Robertson, Jacob Burtschi, Andy Rautins und Marius Nolte immer wieder lange auf Leistungsträger verzichten mussten, ist die Situation in dieser Saison schon wieder ähnlich", berichtet der FR-Journalist. Das Verletzungspech ist sicher auch ein Grund dafür, dass die Hessen derzeit auf Tabellenplatz 16 rangieren. Dennoch schnupperten sie in Quakenbrück und München an Auswärtssiegen. Welche Qualität das Team besitzt, zeigte es auch beim bisher einzigen Saisonsieg in Bonn (84:71). "Da wartet ein starkes Team auf uns", weiß Mathis Mönninghoff. "Frankfurt wird am Ende der Saison sicherlich deutlich weiter oben stehen in der Tabelle als jetzt."
Nachdem der 22-Jährige bei der bitteren Heimklatsche gegen Alba Berlin am vergangenen Sonntag verletzungsbedingt zuschauen musste, ist er gegen Frankfurt wieder einsatzbereit. "Ich bin seit Donnerstag wieder voll im Training, ich kann spielen."
Kramer erstmals dabei


Er freue sich darauf, erstmals mit Dennis Kramer zusammenspielen zu können, den die TBB Anfang der Woche für den langzeitverletzten Andi Wenzl nachverpflichtet hat. "Dennis hat sich gut eingefunden", berichtet Mönninghoff. "Ich kenne ihn gut, habe seit der U18-Nationalmannschaft in vielen Auswahl-Teams mit ihm zusammengespielt." Der 2,09-Meter-Mann werde der TBB sicher weiterhelfen.
Bis auf Wenzl steht TBB-Coach Henrik Rödl am Main der komplette Kader zur Verfügung. Ein Sieg nach zuletzt drei Niederlagen (Crailsheim, Bamberg und Berlin) wäre für die TBB enorm wichtig. mfr
Das Spiel Fraport Skyliners gegen TBB Trier ist am Sonntag ab 16.45 Uhr auch live im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.telekombasketball.de" class="more" text="www.telekombasketball.de"%> (kostenpflichtig) zu sehen.