Traumstart möglich

Trier. (wir) "Wir wollen in Langen gewinnen", verkündet Trainer Josip Bosnjak vor der Reise des TBB Junior Teams vor dem zweiten Saisonspiel der NBBL Gruppe Mitte (Sonntag, 13 Uhr) selbstbewusst. Während die Trierer mit einem Sieg gegen Gießen starteten, musste der kommende Gegner eine Niederlage in Frankfurt hinnehmen.

Mit Ausnahme von U-16-Nationalspieler Nico Barth wird das Team des neuen Coachs Helmut Wolf "fast in der Besetzung antreten, wie im Vorjahr". Denn die Akteure des TVL gehörten dem jüngeren Jahrgang an. Erstmals in dieser Saison wird Maxim Schneider zum Einsatz kommen. Der U-16-Nationalspieler hat die Reha nach dem Riss des Syndesmosebands abgeschlossen und ist wieder im Mannschaftstraining. Bosnjak erwartet, dass sich der Guard einspielt: "Ich werde ihn dosiert einsetzen." Mit von der Partie ist Maik Zirbes - und über ihn und die anderen großen Spieler wie Kilian Dietz und Christian M'Baidanoum soll das Spiel laufen. Wegen Verletzung fallen Aaron Henrichs, Nigel Gray und Benedikt Aussems aus. Neben Schneider kommt Neuzugang Dominik Neeb (TuS Treis-Karden) zum ersten Einsatz. Vereinsmanager Thomas Alt sieht das eigene Team als Favorit: "Wenn wir in die Play-offs wollen, müssen wir solche Gegner schlagen."