| 14:10 Uhr

Basketball
Trier feiert Oberliga-Meisterschaft

Die U-18-Basketballer der DJK/MJC Trier waren in eigener Halle nicht zu schlagen. Lohn ist der Gewinn der Oberliga-­Meisterschaft.
Die U-18-Basketballer der DJK/MJC Trier waren in eigener Halle nicht zu schlagen. Lohn ist der Gewinn der Oberliga-­Meisterschaft. FOTO: privat / TV
Trier. U 18 der MJC setzt sich in eigener Halle durch und fährt nun nach Hessen.

Die männlichen U-18-Basketballer der DJK/MJC Trier haben in eigener Halle die Oberliga-Meisterschaft gewonnen. Die Trierer entschieden ihre beiden Partien für sich und sind nun für die nächste Runde am 14. und 15. April in Hessen qualifiziert.

Die erste Partie der Oberliga-Meisterschaft gegen Lützel-Post Koblenz verlief zunächst ausgeglichen – zur Halbzeit stand es 35:32 für die MJC. Am Ende gelang Trier dank einer guten Mannschaftsleistung und eines starken letzten Viertels ein 78:60-Sieg.

In ihrem zweiten Spiel behielt die MJC gegen die SG DJK Saarlouis/Dillingen mit 96:69 die Oberhand. In dieser Partie zeigte vor allem Vincent Hennen eine starke Leistung und eine überragende Trefferquote jenseits der Dreipunktelinie. Insgesamt steuerte er 36 Zähler bei.

In der dritten Turnier-Partie gewann Koblenz gegen Saarlouis/Dillingen in einem umkämpften Spiel mit 91:85. Neben Trier ist somit Koblenz für die nächste Runde qualifiziert, in der die rheinland-pfälzischen Vertreter gegen die beiden besten U-18-Teams aus Hessen antreten.