Entscheidung am 15. Juli: Vergabe der Basketball-EM 2021 - Deutschland im Rennen

Entscheidung am 15. Juli : Vergabe der Basketball-EM 2021 - Deutschland im Rennen

Der Deutsche Basketball Bund hofft am 15. Juli in München auf den Zuschlag für die Europameisterschaft 2021.

Wie der Kontinentalverband FIBA Europe bekanntgab, wird das Turnier in rund anderthalb Wochen vergeben. Deutschland hatte sich als eins von sieben Ländern für die EM 2021 beworben.

Vier Jahre nach der EM-Vorrunde in Berlin geht der DBB mit den möglichen Ausrichterstädten Köln für eine von vier Vorrundengruppen sowie Berlin für die Endrunde ins Rennen. Neben Deutschland haben auch Tschechien, Estland, Georgien, Ungarn, Italien und Slowenien eine offizielle Kandidatur abgegeben, wie die FIBA Europe nach Ablauf der Frist Ende März mitgeteilt hatte.

Die erste Turnierphase soll wie schon 2015 und 2017 erneut in vier Ländern stattfinden, eine dieser Nationen richtet dann auch die K.o.-Runde aus. Das FIBA-Europe-Board entscheidet, welche vier Gastgeber den Zuschlag bekommen.

Vor vier Jahren fand die EM-Endrunde in Frankreich statt, 1993 richtete Deutschland zuletzt eine komplette Europameisterschaft aus. 2017 waren Türkei, Israel, Finnland und Rumänien die Gastgeber, seitdem wird die EM nur noch alle vier Jahre ausgerichtet.

Mitteilung FIBA Europe zu Bewerbern

Mehr von Volksfreund