Vorschau.2

Frauen-Regionalliga TuS Wörrstadt - TuS Issel (Sonntag, 12 Uhr) Ausgangslage: Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga sowie dem Verlust mehrerer Leistungsträger musste sich der TuS Wörrstadt neu formieren. Zur Zeit liegt das Team auf dem neunten Platz.

Issel ist seit fünf Partien ungeschlagen.Personal: Beim TuS Issel stehen hinter den Einsätzen von Angelina Kön, Antonia Hornberg und Lara Ballmann noch Fragezeichen.Prognose: Nach dem klaren Sieg gegen Göcklingen und dem Unentschieden in Bad Neuenahr hat sich Issel eine gute Ausgangslage geschaffen. Trainer Markus Stein will mit einer kontrollierten Offensive die Punkte mit an die Mosel nehmen.FC Bitburg - DJK Saarwellingen (Sonntag, 14 Uhr, Stadion Bitburg-Ost)Ausgangslage: Im Hinspiel verlor Bitburg mit 3:8. Zur Zeit liegen die Gäste mit 16 Zählern auf dem achten Tabellenplatz. Personal: Neben den Langzeitverletzten Carmen Neuhaus, Natascha Dücker, Julia Baustert und Gina Renschler sind beim FCB Marie Zeimens und Kerstin Becker fraglich.Prognose: "Wir wollen mit gleicher Ausrichtung und gleichem Engagement wie zuletzt unsere Aufholjagd bestreiten", sagt Bitburgs Trainer Jürgen Reuter.Frauen-Rheinlandliga Montabaur II - TuS Issel II (Samstag, 19 Uhr) Ausgangslage: Montabaur II ist stark abstiegsbedroht. Issel II ist mit vier Punkten aus zwei Partien gut in die Rückrunde gestartet. Prognose: Issel ist favorisiert. Im Hinspiel hatte der TuS 2:0 gewonnen. TV Kruft - SV Dörbach (Sonntag, 15 Uhr) Ausgangslage: Ein Sieg gegen den Tabellensiebten ist für das punktlose Tabellenschlusslicht aus Dörbach Pflicht.Prognose: Mit viel Leidenschaft und Kampf ist der erste Punktgewinn für den SV Dörbach möglich.SV Ehrang - SG Altendiez (Sonntag, 16.30 Uhr) Ausgangslage: Die SG Altendiez. spielt eine starke Saison (acht Siege aus zwölf Spielen). Ehrang steht mit 20 Zählern im Mittelfeld auf Rang fünf.Prognose: Ehrang ist Außenseiter. Rheinbreitbach - FSG Ralingen (Sonntag, 17 Uhr) Ausgangslage: Die Gäste sind mit vier Punkten gut in die Rückrunde gestartet und haben nur noch einen Zähler Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Prognose: Die aktuelle Form spricht für einen Erfolg der Gäste. B-Juniorinnen-Bundesliga TuS Issel - SC 13 Bad Neuenahr (Sonntag, 12 Uhr, Stefan-Andres-Schulzentrum)Ausgangslage: Durch das Unentschieden beim 1. FC Köln hat der TuS Issel den Abstand auf den rettenden achten Rang auf drei Zähler verkürzt. Prognose: Für beide Kontrahenten geht es um mehr als nur das Prestige. Mit einem Sieg könnte Issel einen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. A-Junioren-Regionalliga SV Eintracht Trier - Ludwigshafener SC (Sonntag, 13 Uhr, Nebenplatz Moselstadion)Ausgangslage: Beide Mannschaften trennt nur ein Platz, aber Trier hat 7 Zähler mehr auf dem Konto.Personal: Trier kann wieder auf Daniel Kurz, Vincent Boesen, Mevlüt Kücükmemisoglu und Neuzugang Genc Musliu zurückgreifen.Prognose: Das Hinspiel verlor der SVE trotz Halbzeitführung mit 1:2. Trier ist beim Versuch einer Revanche nicht chancenlos. B-Junioren-Regionalliga 1Saarbrücken II - Eintr. Trier (Sonntag, 11 Uhr) Ausgangslage: Die Gastgeber belegen einen Abstiegsplatz. Trier steht mit 20 Punkten auf Platz acht.Prognose: Der SVE ist leichter Favorit. In der Hinrunde siegte Trier 4:0. C-Junioren-Regionalliga TSV Schott Mainz - SV Eintracht Trier (Samstag, 14.30 Uhr) Ausgangslage: Die Gastgeber belegen Rang neun und haben vier Zähler mehr als Trier.Prognose: Beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe.NBBL, Abstiegsrunde Süd TBB Junior Team - Würzburg Baskets Akadamie (Sonntag, 15 Uhr, AVG/MPG-Halle)Ausgangslage: Die U 19 der TBB startet in die Play-Downs. Gegner Würzburg hat die Hauptrunde als Siebter in der Südost-Gruppe abgeschlossen.Personal: Bei der TBB fehlt weiter Jan Schmitz, alle anderen Spieler sind fit.Prognose: "Das erste Spiel ist bei Best-of-Three das wichtigste. Wir dürfen nicht verkrampfen. Wenn wir gut verteidigen, denke ich, dass wir offensiv genug Waffen haben, um das Spiel zu gewinnen", ist TBB-Trainer Josip Bosnjak optimistisch.JBBL, Relegation TBB Junior Team - BIS Baskets Speyer (Sonntag, 12.30 Uhr, AVG/MPG-Halle)Ausgangslage: Für die U 16 der TBB wird es Zeit, in der Relegationsrunde Zählbares einzufahren. Gegner Speyer hat die Gruppe Südwest als Tabellenletzter abgeschlossen.Personal: Der TBB fehlt Jan Karges. Der Einsatz von Nino Haas ist fraglich.Prognose: "Wir haben sehr intensiv trainiert. Ich bin zuversichtlich, dass es uns gelingt, Speyer zu schlagen", sagt TBB-Trainer Simon Frey.Zweite Basketball Bundesliga Damen DJK/MJC Trier - OSB Engineering Baskets (Samstag, 20 Uhr, AVG/MPG-Halle)Ausgangslage: Im letzten Heimspiel der Saison hat die MJC den Tabellenvorletzten OSB Engineering Baskets München zu Gast. In der Hinrunde hatte die MJC gegen die Baskets ihren bisher einzigen Sieg eingefahren (59:56).Personal: Der komplette Kader ist einsatzfähig.Prognose: "Man darf auf ein spannendes Spiel hoffen, auch wenn beide Teams als sportliche Absteiger feststehen", erklärt MJC-Trainer Michael Edringer.Regionalliga Herren MTV Stuttgart - Trier II (Samstag, 19.30 Uhr) Ausgangslage: Triers Gegner Stuttgart steht im Abstiegskampf mit dem Rücken zur Wand.Personal: Für TBB-Trainer Josip Bosnjak gilt es, seine jüngeren Spieler um Sebastian Herrera etwas zu schonen, denn am Tag darauf steht für das NBBL-Team das Play-Down-Spiel gegen Würzburg an.Prognose: Die TBB geht als Favorit in die Partie. "Wir haben in der letzten Woche viel Selbstbewusstsein getankt. Wir wissen, dass wir so ein Spiel schaukeln können", sagt Bosnjak.Oberliga Herren Basketballverein Saar-Pfalz - TVG Baskets Trier (Sonntag, 18 Uhr)Ausgangslage: Das Hinspiel haben die Baskets mit 70:78 verloren.Personal: Beim TVG fallen Goldbach, Bull, Heber und Henkel krankheits- und verletzungsbedingt aus. Zudem fehlen Allgeier, Kaster und Wiggings berufs- und studienbedingt.Prognose: Aufgrund der zahlreichen Ausfälle erwartet Trier ein schweres Auswärtsspiel. Oberliga Damen MJC Trier II - ATSV Saarbrücken (Sonntag, 18 Uhr, AVG/MPG-Halle)Ausgangslage: Trier trifft auf den Tabellenzweiten. Prognose: Das Hinspiel verloren die MJC mit 58:67. Nun soll im letzten Saisonheimspiel die Revanche her. Landesliga Herren Wittlich - Andernach (Sonntag, 16 Uhr, Eventum)Ausgangslage: Wittlich hat den Tabellenzweiten zu Gast. Das Hinspiel verlor der WTV deutlich.Personal: Wittlich kann mit dem kompletten Kader antreten. Prognose: "Mit viel Spielkontrolle und Einsatz wollen wir den Sieg schaffen, auch wenn Andernach außergewöhnlich stark und ausgeglichen besetzt ist", sagt WTV-Spielertrainer Marko Laas. TVG Baskets Trier II - BBC Horchheim II (Sonntag, 18 Uhr, FSG-Halle)Ausgangslage: Für den TVG geht es darum, "noch einmal alles zu geben und die Saison mit einem Sieg zu beenden", erklärt Mannschaftsführer Christian Rohles. Personal: TVG-Trainer Allgeier wird die Mannschaft nicht an der Seitenlinie unterstützen können.Prognose: "Unser Saisonziel, den Klassenerhalt, haben wir schon recht früh gesichert. Jetzt geht es darum, uns mit dem sechsten Platz selbst zu belohnen."Trimmelter SV - BBV Lahnstein (Samstag, 19.30 Uhr, Keune-Halle)Ausgangslage: Lahnstein kann die Gastgeber selbst mit einem Sieg nicht mehr vom dritten Tabellenplatz verdrängen.Prognose: Das Hinspiel haben die Trierer mit 80:88 in Lahnstein verloren. Nun will der TSV den Spieß umdrehen. Oberliga Damen Gelb-Rot Trier - Kaiserslautern (Samstag, 16 Uhr) Ausgangslage: Mit der TSG Kaiserslautern kommt der Tabellendritte an die Mosel. Trier liegt auf dem Relegationsplatz acht.Prognose: Gelb-Rot geht als klarer Außenseiter in die Partie.Verbandsoberliga Damen TTC Rommersheim - TTF Konz (Samstag, 14 Uhr) Ausgangslage: Vor dem Duell des Dritten gegen den Vierten haben die Gastgeber ein Spiel weniger auf dem Konto.Prognose: Das Hinspiel ging mit 8:2 deutlich an die Tischtennisfreunde aus Konz. Das Rückspiel dürfte weniger deutlich ausfallen.Rheinlandliga Damen DJK 1920 Ochtendung - TTC Gelb-Rot Trier III (Samstag, 14 Uhr)TTC Mülheim-Urmitz/Bhf III - TTC Gelb-Rot Trier III (Samstag, 17.30 Uhr)Ausgangslage: Trier liegt vor dem Auswärts-Doppelpack punktlos am Tabellenende.Prognose: Trier kommt nicht mehr als eine Außenseiterrolle zu. Zudem gastiert Mosella Schweich am Samstag beim VfR Simmern (16 Uhr)1. Rheinlandliga Herren TTF Konz - TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler (Samstag, 12 Uhr)Ausgangslage: Konz trifft auf den Tabellenletzten. Personal: Die Tischtennisfreunde werden mit ihrer Stammformation antreten. Prognose: "Wenn Bad Neuenahr in Bestbesetzung antritt, wird es eine enge Kiste", erklärt TTF-Pressesprecher Nico Schmitt. 2. Rheinlandliga Herren TuS Waldböckelheim - TTG Gerolstein-Daun (Samstag, 14 Uhr) TTF Konz II - Gerolstein-Daun (Samstag, 19 Uhr) Ausgangslage: Tabellenführer Gerolstein-Daun will seine Meisterschaftsambitionen untermauern. Prognose: "Wir wollen mit zwei Siegen einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Beide Gegner liegen uns, von daher sind wir sehr optimistisch", sagt Dirk Petzold von der Eifel-SG. Ralf Hein von den TTF Konz II sieht seine Mannschaft auch als Außenseiter: "Wir werden gegen den Tabellenführer keine Chance auf einen Punktgewinn haben, wollen aber eine gute Leistung zeigen." Trier-Olewig - Gelb-Rot Trier (Samstag, 15 Uhr) TTC Gelb-Rot Trier - TTC Grün-Weiss Zewen (Samstag, 19 Uhr)Ausgangslage: Für den TTC Gelb-Rot Trier kommt es zu zwei Derbys.Personal: Olewig muss wohl auf Knauf und Holzmüller verzichten.Prognose: "Ich erwarte ein hartumkämpftes Spiel, da Trier durch die Rückkehr von Malte Herold stärker einzuschätzen ist", sagt Günther Meier vom TTC Grün-Weiß Zewen. Der SV Trier-Olewig sieht sich gegen Gelb-Rot in der Außenseiterrolle. "Trier hat in der Rückrunde sehr stabil gespielt, und wir müssen wohl ohne Knauf und Holzmüller antreten ", begründet Dieter Bläsius vom SV.TuS Waldböckelheim - TTC 1960 Schwirzheim (Samstag, 19 Uhr)Ausgangslage: Nach zwei Auswärtserfolgen in Folge reist Schwirzheim zum Tabellensechsten. Prognose: Ein Vorteil für die Gäste könnte sein, dass Waldböckelheim im Vorfeld bereits auf die TTG Gerolstein-Daun trifft. se