1. Sport
  2. Basketball

Vorzeitige Verlängerung

Vorzeitige Verlängerung

Es gab Gerüchte, dass Maik Zirbes, unbestritten das größte Basketballtalent der Region der vergangenen Jahre, trotz eines bestehenden Vertrags (bis 2011) nach der für ihn unbefriedigend verlaufenen Saison die Koffer packen würde.

Trier. (wir) Wenig Einsatzzeit in der 1. Bundesliga und damit geringe Chancen zur Weiterentwicklung führten sogar zu einer Doppellizenz beim Kooperationspartner Saar-Pfalz-Braves (PRO A). Diese Klimmzüge dürften beendet sein, denn der 20-Jährige verlängerte nun seinen Vertrag bis 2013. Mit Henrik Rödl wird er nun von dem Coach trainiert, den er aus dem DBB-Nachwuchsbereich kennt. "Mit meinem Wunschtrainer zu arbeiten ist für mich eine tolle Chance. Ich will endlich richtig in der Bundesliga ankommen." So wie im Nationalkader, wo Zirbes längst eine feste Größe ist. Bei den Spielen der U-20-Nationalmannschaft glänzte er. In Tschechien verlor das Team zwar, Zirbes war aber mit 18 und 22 Punkten Topscorer.

Rödl wird den Youngster fördern, aber auch fordern: "Die Vertragsverlängerung von Maik ist eine sehr wichtige Personalentscheidung. Wir erwarten, dass er mehr Verantwortung übernimmt."