Weiße Weste

Langen. (wir) Nach dem Auftakterfolg über Gießen haben die TBB-Junioren auch ihr erstes Auswärtsspiel beim TV Langen mit 82:76 (41:31) gewonnen und sind damit eines von drei Teams in der NBBL-Gruppe Mitte ohne Punktverlust.

Es war ein verdienter Erfolg, denn die Hausherren lagen nur zweimal (2:0 und 12:10) in Führung - die restliche Zeit kontrollierten die Gäste die Partie. Ausschlaggebend war eine erdrückende Reboundüberlegenheit (40:17). Hätten die Trierer bei anderen statistischen Werten ebenso überzeugt, hätten sie einen Kantersieg gelandet. Aber viele Ballverluste und eine schwache Freiwurfquote hielten die Hausherren auf Tuchfühlung. In Gefahr geriet der Sieg jedoch nie, nachdem sich die TBB zu Beginn des zweiten Viertels zweistellig abgesetzt hatte, obwohl mit Aaron Henrichs ein Schlüsselspieler (Bänderriss) fehlte. Maxim Schneider feierte nach langer Verletzung in seinem ersten NBBL-Spiel ein starkes Debüt. Bosnjak: "Seine Pässe und seine Übersicht geben uns eine ganz andere Qualität." Außerdem steuerte der 16-Jährige 14 Punkte zum Sieg bei. Überragend spielten Triers Center Kilian Dietz (18 Punkte, 16 Rebounds) und Maik Zirbes (18 Punkte, 10 Rebounds).