| 21:01 Uhr

Fehlverhalten der Fans
Fortuna erhält 57.000 Euro Geldstrafe

Das Sportgericht des DFB hat Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen sieben Fällen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 57.000 Euro belegt.

Bis zu 19.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Dies müsste bis zum 31. Dezember 2018 mitgeteilt werden.

Der DFB sanktionierte dabei fünfmal, dass Fortuna-Fans in den Partien beim MSV Duisburg, bei Darmstadt 98, bei Dynamo Dresden, gegen Holstein Kiel und beim 1. FC Nürnberg Pyrotechnik abbrannten. Zweimal waren Gegenstände in den Innenraum geflogen. 

(faja)