| 15:46 Uhr

Kein Arbeitspapier bei Fortuna
Bruder von Leon Bailey twittert über Vertrag, den es nicht gibt

Was hat ihn denn da geritten? Der Halbbruder von Leon Bailey twittert, er habe einen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf unterschrieben. Völliger Quatsch, antwortet der Bundesliga-Aufsteiger.

Kyle Butler twitterte am Donnerstag: „Ich bin glücklich, die Tinte aufs Papier gebracht zu haben - Fortuna Düsseldorf“, lautete der Tweet, der in Englisch verfasst war.

Die Fortuna antwortete am Freitagmorgen: „Keine Ahnung, was @Kyleee_butler da unterschreibt, aber es besteht kein Vertrag zwischen ihm und Fortuna Düsseldorf!“ Daraufhin löschte Butler seinen Tweet wieder.

Kyle Butler ist bei Fortuna kein Unbekannter. Er absolvierte bereits in der Winterpause ein Probetraining bei der U23 des Vereins. Man habe sich auch mit der Möglichkeit beschäftigt, ihn für die Regionalligamannschaft zu verpflichten, teilte die Fortuna auf Anfrage mit. Aber weil Butler, der jamaikanischer Staatsbürger ist, als Nicht-EU-Ausländer nicht alle verbandsrechtlichen Auflagen für die Spielberechtigung in einer deutschen Amateurliga erfüllt, sei eine Verpflichtung nicht zustande gekommen.

Für den Profikader sei Butler nie in Betracht gezogen worden, hieß es weiter. Butlers Bruder Leon Bailey spielt für Bayer Leverkusen und war in der abgelaufenen Saison eine der Entdeckungen der Liga.

(areh/dpa)