Borussia Mönchengladbach: Dieter Hecking zieht Fazit zum Trainingslager

Borussia-Trainer Hecking warnt : „Wir sind noch nicht in dem Modus, den wir brauchen“

Das Trainingslager in Andalusien bot den Borussen optimale Bedingungen und die Möglichkeit, Spieler, die vor der Winterpause weniger eingesetzt wurden, wieder in den Rhythmus zu bekommen. Die beiden Niederlagen in den Testspielen aber ärgern Trainer Hecking.

Trainer Dieter Hecking zog nach der 0:2-Niederlage seiner Borussen gegen den belgischen Erstligisten Standard Lüttich ein Fazit des Trainingslagers in Andalusien: „Von den Bedingungen her war alles gut. Wir mussten nicht viel Wert auf konditionelle Aspekte legen, weil die Mannschaft schon vor dem Trainingslager in einem guten körperlichen Zustand war“, sagte er.

Dass es keinen Testspiel-Sieg gegeben hatte, gefiel dem Trainer allerdings nicht – vor der Niederlage gegen Lüttich hatte es bereits eine gegen den Zweitligisten 1. FC Magdeburg gegeben. „Wir haben mit den beiden Tests bewusst Reize gesetzt, um auch den Spielern wieder Spielpraxis zu geben, die vor der Winterpause verletzt waren. Das hat ganz gut funktioniert, aber gerade bei den beiden Testspielen haben wir nicht das gezeigt, was wir uns versprochen haben“, ärgerte sich Hecking und ergänzte: „Wir sind noch nicht in dem Modus, den wir brauchen. Wir müssen das Spieltempo wieder deutlich erhöhen. Das hat uns in der Hinrunde stark gemacht und ausgezeichnet. Auch daran, dass wir das zurückbekommen, müssen wir in den übrigen Tagen bis zum Spiel in Leverkusen noch arbeiten. Und diese Zeit brauchen wir auch.“ Sie ist allerdings auch überschaubar: Immerhin beginnt die Rückrunde bereits am kommenden Samstag in Leverkusen.

Mehr von Volksfreund