| 17:34 Uhr

Borussias Aufstellung
Drmic als Stindl-Ersatz gegen die Bayern

München. Zwei Fragen hatte Borussias Trainer Dieter Hecking mit seiner Startelf beim FC Bayern zu beantworten: Wer ersetzt den gelbgesperrten Lars Stindl, wer den verletzten Patrick Herrmann?

Zumindest auf die zweite Frage hatte es nicht so viele Antwortmöglichkeiten gegeben. Da Fabian Johnson weiterhin verletzt ausfällt, Ibrahima Traoré in der Heimat an seinem endgültigen Comeback arbeitet und Vincenzo Grifo in München nach fünf Wochen Pause erst in den Kader zurückkehrt, führte an Jonas Hofmann kaum ein Weg vorbei.

Der 25-Jährige dürfte vorne rechts in einem 4-4-2 agieren, denn der Stindl-Ersatz heißt Josip Drmic. Hecking bringt den Stürmer von Beginn an und somit feiert Drmic sein 100. Bundesligaspiel in der Allianz-Arena. Raffael heißt der zweite Angreifer, der Brasilianer schoss Borussia 2015 mit zwei Toren zum erst dritten und bislang letzten Sieg bei den Bayern. Thorgan Hazard, vergangene Woche doppelter Torschütze als Joker, kehrt anstelle von Michael Cuisance in die erste Elf zurück und wird wohl von der linken Angriffsseite kommen.

Defensiv gibt es keinerlei Überraschungen bei Borussia: Vor Torwart Yann Sommer bilden (von links nach rechts) Oscar Wendt, Jannik Vestergaard, Matthias Ginter und Nico Elvedi die Viererkette. Davor darf die Stamm-Doppelsechs dieser Saison um Christoph Kramer und Denis Zakaria ran.

Als Joker-Optionen hat Hecking neben Ersatzkeeper Tobias Sippel noch Tony Jantschke, Florian Mayer, Tobias Strobl, Laszlo Bénes, Vincenzo Grifo und Michael Cuisance auf der Bank. Strobl steht erstmals in dieser Saison im Kader nach seinem Kreuzbandriss.

Und so stellt Bayern-Trainer Jupp Heynckes seine Mannschaft auf: Ulreich - Kimmich, Hummels, Süle, Alaba - Rudy - Müller, Tolisso, Thiago, Bernat - Wagner. Von denen, die in der Champions League am Mittwoch gegen Sevilla begonnen hatten, bleiben damit nur Ulreich, Kimmich, Hummels und Müller drin.

(jaso)