| 18:49 Uhr

Polizeieinsatz bei Hoffenheim-Spiel
Gladbacher Fans klauen Fahnen von Kölner Ultras

Ein Kölner Anhänger mit Megafon im Block (Symbolbild).
Ein Kölner Anhänger mit Megafon im Block (Symbolbild).
Exklusiv | Sinsheim. Im Januar klauten als Ordner verkleidete Anhänger des 1. FC Köln während des Derbys eine Fahne einer Ultra-Gruppierung von Borussia Mönchengladbach. Nun gab es offenbar die Rache.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, haben am Rande des Spiels der Kölner bei der TSG 1899 Hoffenheim acht Personen zwei Banner der Kölner Fans gestohlen. Sechs der Diebe konnten flüchten, zwei wurden festgenommen. Es gab laut Polizei keine Verletzten.

Da einer der Festgenommenen ein bekannter Gladbacher Problemfan ist, geht die Polizei von einem Racheakt der Gladbacher aus. Im Januar hatte ein mit orangefarbener Ordnerweste verkleideter Mann in der Halbzeitpause eine Fahne der Gruppierung "Scenario Fanatico" vom Zaun des Gästeblocks gerissen und war mit ihr ungehindert über den gesamten Rasen in die Kölner Kurve gerannt. Daraufhin hatten ein paar Gladbacher Fans versucht, den Platz zu stürmen, wurden aber sofort von den herbeieilenden Polizeibeamten daran gehindert.

Angeblich soll eine der nun geklauten Zahnfahnen der bekannten Kölner Gruppierung "Boyz" gehört haben. Die Ultras stellten ihren Support daraufhin ein. Ob das maßgeblich zur empfindlichen 0:6-Pleite der Kölner beitrug, darf allerdings angezweifelt werden.

(areh)