| 21:22 Uhr

Bestätigung BVB
Kagawa wird an Besiktas Istanbul ausgeliehen

 nach der Absage für Hannover 96 geht Shinji Kagawa nach Istanbul gehen. Foto: David Inderlied
nach der Absage für Hannover 96 geht Shinji Kagawa nach Istanbul gehen. Foto: David Inderlied FOTO: David Inderlied
Hannover. Im Werben um den japanischen Fußball-Profi Shinji Kagawa von Borussia Dortmund hat sich der türkische Spitzenclub Besiktas Istanbul gegen den Fußball-Bundesligisten Hannover 96 durchgesetzt. dpa

Wie der BVB bestätigte, wird Kagawa auf dessen eigenen Wunsch bis zum Saisonende an Besiktas ausgeliehen. „Shinji ist nicht nur ein herausragender Fußballspieler, sondern auch ein großer Freund unseres Vereins. Wir wollten ihm diese Bitte nicht verwehren“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Hannovers Präsident Martin Kind hatte dem Internetportal „Sportbuzzer“ kurz vor dem Ende der Wechselfrist zuvor bestätigt, dass der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler den 96ern abgesagt habe.

Kagawa war zuvor von den Dortmundern freigestellt worden und zu Verhandlungen nach Istanbul geflogen. Hannover hatte sich nach Angaben seines Managers Horst Heldt kurzfristig am Mittwochabend in die Transfergespräche eingeschaltet, nachdem ein Wechsel des Japaners zum AS Monaco gescheitert war. Die 96er legten Kagawa demnach ein Vertragsangebot vor und einigten sich auch mit den Dortmundern über ein Leihgeschäft bis zum Ende dieser Saison. Den Äußerungen von Martin Kind zufolge hat sich der deutsche Meister von 2011 und 2012 jedoch für einen Wechsel zu Besiktas entschieden.

Homepage von Hannover 96

Sportbuzzer-Bericht

Spielerprofil Kagawa